Fast jeder ist ein Spezialist

Großtauschtag der Briefmarkenfreunde Baunatal: Fachsimpeln und entdecken

Sie sammeln seit Jahrzehnten: Ernst Leck (links) und den Vereinsvorsitzenden Wolfgang Trzemzalski verbindet die Liebe zur Philatelie. Fotos: De Filippo

Baunatal. An seine ersten Briefmarken kann sich Ernst Leck noch genau erinnern. 1957, da war er noch ein Junge, bekam er zufällig das Sammelalbum eines Bekannten in die Hände. Und natürlich war er am Wochenende dabei, als sich die Mitglieder der Briefmarkenfreunde Baunatal zu ihrem Großtauschtag trafen.

„Philatelie ist lebendige Geschichte“, beschreibt der Vereinsvorsitzende Wolfgang Trzemzalski die Faszination des Briefmarkensammelns. Die Motive spiegelten die jeweilige Zeit wider, und viele Marken wurden zu bestimmten Anlässen herausgegeben. „Wer sich intensiv damit beschäftigt, kann einiges lernen.“

36 Männer

Die meisten der 36 Vereinsmitglieder - allesamt Männer - haben sich im Laufe der Jahre auf ein bestimmtes Sammelgebiet spezialisiert. Mal aus historischem Interesse, mal aus ganz persönlichen Gründen. So sammelt Ernst Leck Briefmarken und Postkarten mit Fahrrad-Motiven, weil er selbst früher ein angesehenes Fahrradgeschäft in Baunatal führte.

Auch Jochen Ellersiek hat sein Lieblingsgebiet: Er sammelt Marken, die nach 1875 im Deutschen Reich herausgegeben wurden. „Alle sind gestempelt und geprüft“, sagt der Baunataler. Darauf lege er besonderen Wert. Oftmals sei es schwierig, Wasserzeichen und Zähnungen der Marken exakt zu bestimmen. Dann hole er sich Unterstützung von offiziellen Prüfern des Philatelistenverbands.

Gäste aus anderen Ländern

Neben den 36 Vereinsmitgliedern waren am Wochenende auch zahlreiche Gäste zum Großtauschtag gekommen. Aus Nordhessen, aber auch aus Thüringen, Ost-Westfalen und Niedersachsen. „Wir pflegen regen Kontakt zu anderen Vereinen“, erzählt Wolfgang Trzemzalski.

Und auch die Briefmarkenfreunde Baunatal legen großen Wert auf einen regelmäßigen Austausch untereinander. Sie treffen sich einmal im Monat, um die neuesten Errungenschaften vorzustellen - und ein wenig zu fachsimpeln. „Neuzugänge sind jederzeit willkommen“, so sagt der Vereinsvorsitzende.

Kontakt: Wolfgang Trzemzalski, Telefon 05 61/52 42 16, Treffen der Sammler jeden dritten Sonntag im Monat ab 9 Uhr im Haus der Vereine am Erlenbach, Altenbauna.

Von Pamela De Filippo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.