Ausstellung im Rathaus Lohfelden zeigt bis 18. März Masken aus Venedig

Faszination des Verborgenen

Muha Saric stellt im Rathaus Lohfelden venezianische Masken aus. Unser Bild zeigt den Künstler vor seinem Werk „Casanova“. Foto: Wohlgehagen

Lohfelden. Prachtvolle Kostüme und fantasievolle Masken haben den Karneval in Venedig berühmt gemacht. Dieses Thema hat der aus Bosnien stammende Maler Muha Saric in seinen Aquarellen eindrucksvoll umgesetzt. Eine Auswahl seiner faszinierenden Bilder ist jetzt im Rathaus der Gemeinde Lohfelden zu sehen.

„Der Carnevale di Venezia ist ein Inbegriff von Festlichkeit, Mystik und Sinnesfreuden“, sagte der Präsident der Vereinigung Deutsch-Italienischer Kulturgesellschaften, Cai Boesken, bei der Eröffnung der Ausstellung in Lohfelden. Muha Saric sei es gelungen, die venezianischen Masken durch die perfekte realistische Darstellung zum Greifen echt erscheinen zu lassen und das dahinter Verborgene einzufangen, sagte Boesken.

„Ich versuche, den Menschen hinter den Masken zu erkennen“, verriet uns der in Kassel lebende, 63-jährige Künstler bei einem Rundgang durch die Ausstellung. So habe er zum Beispiel den „Casanova“ mit seinen knallroten Lippen als bisexuellen Verführer gesehen.

Bürgermeister Michael Reuter hatte die sehenswerte Ausstellung der Kulturfitüre im Rathaus zuvor eröffnet. Er freue sich, so der Verwaltungschef, dass Muha Sarics Werke über den traditionsreichen venezianischen Karneval erstmals in der „Karnevalshochburg Lohfelden“ ausgestellt werden.

Die Ausstellung „Venezianische Masken“ ist bis zum 18. März während der Dienstzeiten im Rathaus der Gemeinde Lohfelden, Lange Straße 20, zu besichtigen. (ppw) Informationen: Kulturfitüre, Gaby Pech-Juhlke und Burckhard Juhlke, Telefon: 05 61/51 53 82, oder Angelika und Bernd Besser, Telefon 05 61/51 39 36.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.