Feen und Prinzessinnen bei der Kirmes in Schauenburg-Breitenbach

+
Prinzessinnen: Beim Festumzug, dem Höhepunkt der Breitenbacher Traditionskirmes mit dem diesjährigen Motto Märchen, machten neben ortsansässigen Vereinen und Gewerbetreibenden auch die Kinder der Johann-Friedrich-Krause-Schule mit.

Schauenburg. Es waren einmal Königinnen, Prinzen, Feen und allerlei Fabelgetier, die mit viel Getöse durch ein nordhessisches Dorf zogen. Sie feierten ein großes Fest. Unter dem Motto „Märchen“ wurde jetzt die Breitenbacher Traditionskirmes als Märchenkirmes gefeiert.

19 bunt geschmückte Wagen und Fußgruppen schlängelten sich durch die Straßen und brachten vor allem Kinderaugen zum Strahlen. „Ich finde es toll, wenn Schnucke geworfen wird“, sagte Lara (7).

Bilder vom Kirmes-Umzug

Festumzug der Breitenbacher Kirmes

Neben ortsansässigen Vereinen und Gewerbetreibenden waren auch die Kindergarten- und Schulkinder dabei. Kurz vor Umzugsbeginn fing es ein bisschen an zu regnen, was den kleinen Prinzessinnen gar nichts ausmachte. Schnell zogen sie ihre bunten Regenjacken über die hübschen langen Kleider.

Von Tina Hartung

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.