Am Mittwoch gab es an der Ahne, Espe und Fulda viel zu sehen

1. Mai: Feiertag in der Natur

Espenau/Vellmar/Fuldatal/Calden. Eine Veranstaltung folgte am 1. Mai der anderen. An der Ahne, Espe und Fulda verteilten sich die Menschen nicht nur im Vellmarer Ahnepark für lange Spaziergänge. Am Kastanienhof feierte außerdem die SPD mit 250 Besuchern.

Gleichzeitig hatte die Feuerwehr in Espenau einiges an Jugendprogramm zu bieten. Musik aus Posaunen und Trompeten gab es in Rothwesten und zu einem beliebten Ausflugsort an diesem Feiertag entwickelte sich der Flughafen Calden. Einige Besucher genossen den Ausblick auf Kassel und Umgebung bei einem Rundflug. Andere gönnten sich auf der Terasse einen Kaffee. Überall hatten auch die Jüngsten ihren Spaß. Sie bastelten Ketten und Masken und aßen Mengen von Kuchen. (pgr)

Bilder vom Feiertag

1. Mai an Ahne, Espe und Fulda

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.