Jubiläumsschau mit 153 Kaninchen aus 20 Rassen

Fell und Ohren spitze

Erfolgreiche Kleintierzüchter: (von links) Marco Hampe (Beste Häsin), Mandy Hampe (beste Jungtierzüchterin) und Björn Reh (Bester Rammler) mit ihren Kaninchen. Foto: Wiesner

Espenau. Mit einer Jubiläumsschau feierte der Kleintierzuchtverein K66 Espenau am Wochenende sein 75-jähriges Bestehen. 153 Kaninchen von 24 Ausstellern aus sechs Vereinen wurden aus diesem Anlass bei der Jungtierschau des Kreisverbandes Kassel im Vereinsheim „Am Kamp“ ausgestellt. Die Kaninchen würden in den Kategorien Fell, Körperform, Zustand, Körperbau und Ohren bewertet, erklärte Ausstellungsleiter Karl Sonneborn.

Vereinssieger der Jungtierschau wurde der K 68 (Ödelsheim). Den zweiten Platz belegte der K 83 (Rotwesten), gefolgt vom W 148 (Warburg).

Bester Aussteller

Bester Aussteller der Jungtierschau wurde Volkert Hagemann K 68 (Oberweser) mit Graue Wiener. Andreas Weidner Müller vom W 148 (Warburg) erreichte mit Klein Chinchilla den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte Marco Hampe vom K 66 (Espenau) mit Helle Großsilber.

Den besten Rammler züchtete Björn Reh. Eine Auszeichnung für die beste Häsin bekam Marco Hampe. Beide sind Mitglieder im K 66 (Espenau).

Meister mit Helle Großsilber

Bei der internen Vereinswertung des K 66 Espenau erhielt Marco Hampe mit Helle Großsilber den Titel Vereinsjungtiermeister. Den zweiten Platz belegte Frank Lehmann mit Alaska. Dritter wurde Björn Reh mit Kleinsilber grau/braun.

Wer den Titel Vereinsmeister bekommen wird, entscheidet sich erst im November. Auch die zehnjährige Mandy Hampe vom K 66 (Espenau) erhielt schon einen Titel. Sie ist mit dem Zwergwidder blau Jugendmeisterin geworden. „Ich mache das, weil ich Kaninchen einfach liebe“, sagte die Schülerin. Im Kleintierzuchtverein K66 Espenau sind 22 Mitglieder. Darunter befinden sich neun Aktive. Vorsitzender Frank Lehmann ist ein Kleintierzüchter mit großem Engagement.

Sein Vater sei selbst ein Kleintierzüchter gewesen. Die Liebe zum Tier und der Wettbewerb mit den anderen Züchtern reizten ihn an seinem Hobby. (pwi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.