Baumfällarbeiten auf dem R 1 bei Guntershausen abgeschlossen: 27 Pappeln weg – Streckenabschnitt befahrbar

Fernradweg ist jetzt wieder frei

Können ab heute wieder radeln: Hilde Keim (von links), Lilli Kecher, Fritz Keim und Harald Kecher sind wie viele andere Radfahrer gern auf dem Radweg in Guntershausen unterwegs und freuen sich, dass die Baumfällarbeiten vorzeitig abgeschlossen werden konnten. Fotos: Sommerlade

Baunatal. Pflegen oder Fällen – das war auf dem Guntershäuser Streckenabschnitt des Radweges R 1 die Frage. Ein fachmännischer Blick von Marc Riechmann, Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung von der gleichnamigen Firma aus Schauenburg, genügte allerdings, um schnell eine Entscheidung hinsichtlich der Sturmschäden an den 27 Pappeln in Höhe des Klärwerks zu treffen.

„Aus wirtschaftlichen Gründen lohnen sich Pflegemaßnahmen wie Totholzentfernung oder Kroneneinkürzungen nicht“, urteilte der 27-Jährige. Die 30 Meter hohen Bäume seien bis zu 80 Jahre alt und hätten bereits Schäden wie Faulstellen und Schubspannungsrisse. „Daher werden sie nun komplett gefällt“, sagte der Experte. Im Herbst erfolge eine Ersatzbepflanzung mit Eschen oder Pappeln. Da aufgrund der mangelnden Standsicherheit der Bäume Eile geboten ist, legten der von der Stadt Baunatal beauftragte zertifizierte European Tree Technician (ETT) und sein Team auch sofort los.

Verkehrssicherheit wahren

Mit Schutzkleidung, Motorsägen und allerlei schwerem Gerät ausgestattet, stellten sie auf dem 200 Meter langen, gesperrten Streckenabschnitt die Verkehrssicherheit wieder her. Sehr zur Freude der Radfahrer, die auf dem R 1 unterwegs waren. So wie Harald und Lilli Kecher. „Wir finden es gut, dass diese Arbeiten zum Schutz der Passanten ausgeführt werden“, fand das Ehepaar. Freuen können sich Radsportbegeisterte auch, weil die Arbeiten zügig vorangehen. Ursprünglich waren drei Tage für die Sperrung des beliebten Radweges entlang der Fulda anberaumt. Nun kann er schon heute, nach nur einem Arbeitstag, wieder genutzt werden. „Die Fällarbeiten verliefen reibungslos“, freute sich Riechmann.

Von Martina Sommerlade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.