Vom Festtagsglanz zur Kompostierung

Vellmarer Jugendliche sammelten 4000 Weihnachtsbäume für guten Zweck

Freiwillige Helfer: Gegen eine Spende von mindestens einem Euro sammelten auch Niklas Siemon (von links), Mirco Bretthauer, Frauke Steinmetz und Mandy Hinze die Weihnachtsbäume ein, die von ihren Besitzern an die Straße gestellt wurden. Foto:  Brandau

Vellmar. Nur wenig erinnerte an den Glanz der Christbäume, die Weihnachten für festliche Stimmung gesorgt hatten. Schmucklos standen sie am Wochenende an den Straßen, um entsorgt zu werden. Seit 37 Jahren tun das freiwillige Helfer des Vellmarer Stadtjugendrings.

Für mindestens einen Euro nahmen sie das Tannengrün mit, um es dem biologischen Kreislauf zuzuführen. 131 Helfer aus verschiedenen Organisationen beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion, deren Erlös bedürftigen Menschen der Stadt zugutekommt. Dafür ist Neo Fütterer an seinem letzten Winterferientag bereits um 7 Uhr aufgestanden. „Das habe ich gern getan, schließlich unterstütze ich damit eine gute Sache“, sagt der Elfjährige vom Schützenverein Obervellmar.

Um 9 Uhr trafen sich alle Teilnehmer im Piazza, wo Käse- und Salamibrötchen verteilt wurden. Dann bestiegen sie die bereitgestellten Fahrzeuge, die durch die Straßen fuhren, um die Weihnachtsbäume einzusammeln.

„Nicht immer waren die Leute freundlich“, bestätigt Marta Cillari. Doch meist seien die Baumbesitzer nett gewesen. „Mache haben mir sogar 20 Euro in die Sammelbüchse gesteckt, weil es für arme Menschen ist“, berichtet die Neunjährige, die für die DLRG unterwegs war. Dass es frühmorgens noch 5 Grad unter null war, machte ihr nichts aus. „Wir hatten trotzdem viel Spaß, und auch das gemeinsame Mittagessen war gut“, sagt sie.

Auf dem Festplatz wurden die Nadelgehölze von Mitarbeitern der Regionalen Abfallentsorgung gepresst und zur Deponie gebracht. Dank der vielen Helfer und der großzügigen Unterstützung der Stadt sei die Aktion wieder ein Erfolg, bestätigten Reiner Möller und Karlheinz Reiser vom Stadtjugendring.

Von Werner Brandau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.