Feuer in Wohnhaus in Altenbauna - Brand wurde gelegt

Baunatal. Um kurz vor 11 Uhr meldete die Feuerwehrleitstelle am Dienstag einen Brand in einem Gebäude an der Birkenallee 47 in Altenbauna. Bewohner aus zwei Mehrfamilienhäusern wurden evakuiert, verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und nahm einen Verdächtigen fest.

Artikel aktualisiert:
18.15 Uhr

Um 10.50 Uhr wurde der Brand im Dachstuhl der Feuerwehr gemeldet, berichtet Stadtbrandinspektor Dirk Wicke. Ein Bewohner hatte die Feuerwehr informiert. Sie räumte das Mehrfamilienhaus. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung musste auch das Nachbarwohnhaus, Birkenallee 49, evakuiert werden. Die 40 Bewohner wurden in Zusammenarbeit mit dem Baunataler Ordnungsamt in das Stadtteilzentrum Baunsberg gebracht und dort versorgt.

Feuer in Wohnhaus in Altenbauna

Wie die Polizei mitteilte, brach der Brand im Dachstuhl aus. Die Bewohner des Hauses vermuteten schon früh eine Brandstiftung. Seit einigen Wochen hätte ein Bewohner davon gesprochen, das Haus anzuzünden. „Mir war klar, dass so etwas passieren würde“, berichtete eine Anwohnerin. Namentlich möchte sie nicht genannt werden, da die Angst vor dem mutmaßlichen Brandstifter zu groß ist. Im Haus habe er schon Waschmaschinen kaputt gemacht und immer wieder die Nachbarn bedroht. „Er hatte fast immer ein Messer oder einen Baseball-Schläger bei sich“, sagt sie. Aus Furcht vor ihm, habe sie sogar drei Tage vor dem Brand ihre Kinder zu ihrem Ex-Mann gebracht. „Ich hatte wirklich Angst um die Kleinen gehabt.“

Bewohner der Birkenallee 47 hatten in den vergangenen Wochen mehrfach die Polizei gerufen, da der Verdächtige immer wieder Ärger gemacht habe und gedroht hatte, den Bewohner etwas anzutun.

Die Kriminalpolizei untersuchte am Dienstagnachmittag den Brandort. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei 100.000 Euro.

Der 27-jährige Hausbewohner soll auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft am Mittwoch einem Haftrichter beim Amtsgericht Kassel vorgeführt werden. In seiner Befragung bestritt er bisher die Tat. Die Ermittlungen dauern noch an. (bas)

Rubriklistenbild: © Hämisch/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.