Feuerwehr Baunatal: Zahl der Einsätze auf 459 gestiegen

+
Ehrungen: Kreisbrandmeister Hans Röntgen (links) mit Offiziellen und Geehrten.

Baunatal. Eine leichte Steigerung bei den Einsätzen gegenüber dem Vorjahr registrierte die Baunataler Feuerwehr. 459mal rückten die Brandschützer 2011 aus. Im Jahr zuvor waren es 445 Einsätze.

Diese Zahlen stellte die Freiweillige Feuerwehr der VW-Stadt jetzt während der Jahreshauptversammlung vor.

Insgesamt gab es laut Mitteilung von Sprecher Stephan Faust 59 Brandeinsätze der sieben Stadtteilwehren. Dazu gehörten 27 Alarme durch automatische Brandmeldeanlagen. Außerdem waren die Wehrleute bei 251 technischen Hilfeleistungen im Einsatz. Allein 93mal mussten sie sich um die Beseitigung von Wespennestern sowie Vorfälle mit anderen Insekten kümmern.

Die Wehren waren laut Faust zusammen 56 120 Stunden im Einsatz. Unter anderem halfen sie im Juni bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus in Großenritte. Sechs Menschen kamen damals mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, darunter ein 18 Monate altes Kind. (sok)

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.