Fire Games: Hoofer Brandschützer ganz vorn

Wettkampf mit Tradition: Beim sogenannten Muster müssen die Wehrleute eine alte Spindel ausziehen. Der Hoofer Matthias Blaschke (2. von links) war auch dabei konzentriert bei der Sache. In dieser Disziplin startete er in einem Team mit Brandschützern aus Belfast.

Schauenburg/Belfast. Mit mehreren Medaillen kehrte der Hoofer Matthias Blaschke jetzt von den World Police and Fire Games aus Belfast zurück. 7000 Sportler aus 60 Nationen gingen an den Start.

Der Schauenburger gehörte zu einer Mannschaft aus 200 Feuerwehrleuten, Polizisten, Justiz- und Zollbeamten aus Deutschland.

„Ich bin sehr zufrieden“, sagte der 46-Jährige nach seiner Rückkehr. Schließlich hatte er sich vier Wochen vor dem Ereignis noch beim Citylauf eine Wadenverletzung zugezogen. „Auf den Punkt war ich wieder fit.“

Läufer beim PSV

Drei Gold- und zwei Silbermedaillen in verschiedenen Disziplinen - das ist die Bilanz von Matthias Blaschke bei dem Start in Nordirland. Der Läufer des PSV Grün-Weiß Kassel stach vor allem in seiner Paradedisziplin dem Orientierungslauf hervor. Auf der Kurz- und der Mittelstrecke belegte er den ersten Platz, auf der Langstrecke wurde er Zweiter. Insgesamt wurden bei den World Police and Fire Games Sieger in 56 Sportarten ermittelt. Neben olympischen Disziplinen beispielsweise aus dem Bereich der Leichtathletik gebe es auch viele berufsspezifische Wettbewerbe wie Pistolenschießen, Spürhundeprüfungen und das Treppenlaufen mit Feuerwehrausrüstung, berichtet der Hoofer.

Ausbilder in Kassel

Matthias Blaschke ist Feuerwehrausbilder an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel. Er startet in der Altersgruppe ab 45 Jahre. Neben dem Orientierungslauf trat er noch im Treppenlauf mit Ausrüstung im sogenannten Muster, einem 100 Jahre alten Feuerwehrwettkampf aus Amerika, sowie im Biathlon an.

Fotos vom Wettkampf

Fire Games: Hoofer Brandschützer ganz vorn

Der Nordhesse lobt die Begeisterung der Veranstalter. „Die ganze Stadt stand dahinter“, sagt er. Tausende freiwillige Helfer seien im Einsatz gewesen, „in jedem Geschäft gab es Werbung für den Wettbewerb“.

Die World Police and Fire Games sind laut Blaschke die drittgrößten Sportwettkämpfe nach olympischem Vorbild. Die nächsten Meisterschaften finden 2015 in Fairfax in den USA statt. Blaschke verrät: „Auch da will ich wieder dabei sein.“

Von Sven Kühling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.