„Wir-seh’n-uns-Nacht“ in Vollmarshausen – Live-Musik und Kerzen in den Fenstern

Flirten mit dem Cop

Lohfelden. Ein angenehm warmer Spätsommerabend, Laternen in den Vorgärten und Kerzen in den Fenstern anliegender Häuser: Die vielen Besucher der „Wir-seh‘n-uns-Nacht“ in Vollmarshausen erlebten einen ausgesprochen stimmungsvollen Abend.

Bis in die Nacht schlenderten sie durchs Dorf oder trafen sich vor den Geschäften zu einem Cocktail und lockeren Gesprächen. Als Besuchermagnet erwies sich der Bereich zwischen dem Sparkassengebäude bis zur Dorflinde und Kaufunger Straße.

Auf dem Platz vor der Bank sah man, wie Kinder und Eltern gemeinsam mit Holzbausteinen kleine und manchmal zu hohe Holzhochhäuser auftürmten.

Zumba-Tänze, gut anzuhörende Livemusik und die Freizeithelfer des Spielmobils „Rote Rübe“ sorgten für Unterhaltung und Abwechslung. Hochbetrieb herrschte naturgemäß am benachbarten Brat- und Currywurststand.

„American Night“ war das Stichwort für die Familie Ewald in der Kasseler Straße. Davon zeugte schon der täuschend echt aussehende US-Cop mit Streifenwagen an der Zufahrt. Senior Udo Ewald hieß die Gäste als „Uncle Sam“ willkommen, während Sohn Patrick in der Spielkleidung eines Eishockey-Cracks vor dem Festzelt aufkreuzte. Diese und andere unter dem Motto des Abends stehende Ideen kamen bei den Besuchern gut an. Die Organisatoren zogen eine positive Bilanz der Veranstaltung. Udo Ewald, der die Gemeinschaftsaktion mit aus der Taufe gehoben hat, führt den Erfolg auf die Unverbindlichkeit zurück: „Man geht durchs Dorf, muss aber nirgendwo stehen bleiben“, sagte der Inhaber eines Fachgeschäftes. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.