Hanna Langhardt startet bei Bundesentscheid

Jugend musiziert: Baunataler gut platziert

Erfolgreiche Musiker: Kathrin Pollok (von links), Luca Grellert, Leon Wenzel und Anastasia Bomert schnitten in Schlitz gut ab. Foto: privat/nh

Baunatal. Ausschließlich mit Spitzenplatzierungen kehrten die Baunataler Musikschüler jetzt vom Landeswettbewerb Jugend musiziert zurück. Dieser wurde kürzlich in der Landesmusikschule in Schlitz ausgetragen.

Blockflötistin Hanna Langhardt (15) schaffte sogar den Sprung zum Bundeswettbewerb, der vom 26. bis 31. Mai in Stuttgart stattfindet. Laut Pressemitteilung der Baunataler Musikschule wurden alle Teilnehmer aus der VW-Stadt mit ersten Preisen ausgezeichnet.

Das Ergebnis im Einzelnen: Wertung Klavier und ein Streichinstrument: Altersgruppe II: Anastasia Bohmert (9 Jahre, Violine) und Leon Wenzel (14, Klavier), 23 Punkte, 1. Preis; Wertung Klarinette solo: Altersgruppe II: Kathrin Pollok (11), 23 Punkte, 1. Preis; Wertung Blockflöte solo: Altersgruppe IV: Hanna Langhardt (15), 23 Punkte, 1. Preis. Wertung Zupfinstrumente solo: Altersgruppe II: Luca Grellert (12, Gitarre), 23 Punkte, 1. Preis.

Nach dem Regionalentscheid Ende Januar in Kassel war der Landesentscheid in der Landesmusikschule in Schlitz die zweite Etappe im Wettbewerb Jugend musiziert. Beteiligen können sich Solisten und Kammermusik-Ensembles. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.