HNA online: Weiteres Leservideo vom 1992er-Hochwasser

Flut in Baunatal und Schauenburg 1992: Neues Video und Fotos

Schauenburg/Baunatal. Schmutzig-braune Wassermassen wälzen sich durch Elgershausen, die Bauna ist zum reißenden Fluss geworden – das und mehr zeigt ein Video von Leserin Else Legel.

Sie war beim Jahrhunderthochwasser vor 20 Jahren mit der Kamera unterwegs. Schon die gezeigten Aufnahmen der Elgershäuser Familie Harndorf stießen auf riesiges Interesse. Beide Videos mit Ausschnitten des Filmmaterials verdeutlichen die Dramatik des Tages.

Lesen Sie auch:

- Jahrhundertflut 1992: Leser stellten Fotos zur Verfügung

- Mit der Kamera dabei: Wie ein Elgershäuser die Jahrhundertflut filmte

- Jahrhunderthochwasser vor 20 Jahren: Millionenschaden im Bauna-Tal

Zudem haben wir einer Bildergalerie vom Hochwasser weitere Leserfotos hinzugefügt, zur Verfügung gestellt von der Elgershäuser Familie Neumann sowie von Ilone Wicke-Bölling und Monika Frick aus Altenbauna. Denn auch dort standen am 31. Juli 1992 viele Bereiche unter Wasser, die Schäden gingen in die Millionen, Betroffene hatten viel Ärger.

Unsere Aktion beenden wir nun, nachdem uns viele Augenzeugen Filmmaterial und Fotos überlassen haben, die das Jahrhunderthochwasser dokumentieren. (ing)

Bilder vom Jahrhunderthochwasser

Jahrhunderthochwasser in Baunatal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.