Forderung nach Lärmschutz bekräftigt

Fuldabrück. Die Gemeindevertretung von Fuldabrück hat während ihrer jüngsten Sitzung ihre Forderung nach einem effizienten Lärmschutz im Zuge des Neubaus der Bergshäuser Brücke und des Ausbaus der Autobahn 44 nahe dem Gemeindegebiet bekräftigt und die bisherigen Anstrengungen des Gemeindevorstands begrüßt.

„Das Problem brennt den Leuten auf den Nägeln“, sagte Arno Meißner (CDU). Seine Fraktion hatte das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. „Wir wollen nicht erleben, dass wir nach Fertigstellung der Brücke böse Überraschungen erleben“, erklärte sein Fraktionskollege Jürgen Lange. Das gelte auch für die notwendige Verschwenkung der Fahrbahn bei Dennhausen /Dittershausen, wo Platz für Lärmschutzmaßnahmen geschaffen werden müsse.

SPD: Schon auf dem Weg

Die SPD und Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD) hatten zuvor den Antrag der CDU kritisiert. „Es ist alles schon auf dem Weg“, sagte der Verwaltungschef. Schon vor zweieinhalb Jahren habe der Gemeindevorstand das Amt für Straßenwesen auf die Lärmproblematik hingewiesen. Und schon 2006 habe die Gemeindevertretung Lärmschutz gefordert. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.