Ausstellung im Fuldabrücker Rathaus

Fotoclub zeigt eindrucksvolle Bilder

Seit 40 Jahren mit Kamera unterwegs: Hannelore und Wolfgang Schüßler vor einem ihrer Fotos, die im Fuldabrücker Rathaus ausgestellt sind. Foto: Büntig

Fuldabrück. „Goldener Schnitt“ lautet der Titel einer Fotoausstellung, die im Fuldabrücker Rathaus zu sehen ist.

Das Fotografieren ist Wolfgang Schüßlers Leidenschaft. Seit 40 Jahren drückt der Dörnhagener auf den Auslöser. 1998 gründete er den Fotoverein „Goldener Schnitt“, dessen Vorsitzender er bis heute ist. „Ich möchte meine Erfahrungen weitergeben und neue Erfahrungen sammeln“, begründet er sein Hobby. 18 Amateurfotografen treffen sich regelmäßig, um zu fotografieren und Bilder zu bearbeiten.

„Fotos wurden immer manipuliert und heute bei der modernen Digitaltechnik erst recht“, sagte Ehefrau Hannelore Schüßler bei der Eröffnung der Fotoausstellung im Fuldabrücker Rathaus. Das geschulte Auge des Fotografen und der Blick für scheinbar Nebensächliches seien Voraussetzungen für gelungene Fotografien. Welch faszinierende Ergebnisse mit einer gekonnten Bildbearbeitung erzielt werden können, ist auf den ausgestellten Fotos im Rathaus zu sehen.

50 Exponate

Dort sind 50 großformatige Exponate der Fotoclub-Mitglieder Irene Schütz, Gisela Braun, Martina Steffen, Dieter Altermann, Heinz Waldeck, Werner Meier, Wolfgang Thron, Axel Hanke, Klaus-Dieter Constantin, Dieter Schuster sowie Hannelore und Wolfgang Schüssler ausgestellt.

Den zahlreichen Besuchern der Vernissage gefielen die eindrucksvollen Bilder.

Die Ausstellung kann bis Ende Oktober zu den Rathausöffnungszeiten besucht werden. Der Fotoverein bietet in Kürze wieder Kurse in „Bildbearbeitung am PC“ – auch speziell für Senioren – an. (pbü)

Weitere Infos und Termine gibt es bei Wolfgang Schüßler, Tel. 05665 3321, E-mail: hwschuessler@t-online.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.