Im Dorfgemeinschaftshaus

Fotokunst und Vogelhaus: Hobby- und Kunstausstellung in Wattenbach

+
Es funkelt und glitzert: Marlene Hönemann aus Bad Wildungen (von links) schaut bei Gertraud-Leni Neumann und ihrem Mann Peter vorbei. Die Baunatalerin hat neben verschiedenen Steinen und Mineralien auch selbst hergestellten Schmuck dabei.

Söhrewald. Da ließ sich Helmut Schneider aus Sandershausen nicht zweimal bitten. Zunächst fertigte er ein Foto von verschiedenen Edelsteinen am Stand von Gertraud-Leni Neumann aus Baunatal-Großenritte an, dann druckte er es vierfach aus und stellte mit Abstandshaltern ein 3 D-Kunstwerk daraus her.

Eigens für die 14. Hobby- und Kunstausstellung im Dorfgemeinschaftshaus in Wattenbach, an der Helmut Schneider zum ersten Mal teilnahm, schuf er darüber hinaus einige Foto-Collagen, die die Söhrewalder Kirchen zeigen. Ebenfalls erstmals dabei war Andrea Ziegner aus Wellerode mit ihren farbenfroh bemalten Vogelhäusern aus Holz.

Gertraud-Leni Neumann stellt bereits seit mehreren Jahren in Wattenbach aus. Sie hatte 120 verschiedene Steine und Mineralien im Angebot sowie selbst gefertigte Ketten, Armbänder und Anhänger. Marlene Hönemann aus Bad Wildungen und ihr Lebengefährte Günter Schronen zeigten am Stand gegenüber Laubsägearbeiten und Lichterbögen.

14. Hobby- und Kunstausstellung in Söhrewald-Wattenbach

„Bei uns herrscht Arbeitsteilung“, sagte sie. „Er sägt die Arbeiten aus und klebt sie zusammen, ich bemale sie und mache sauber.“ (pbw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.