Gewerbegebiet-Zufahrt am Sandershäuser Berg wird freigegeben

Niestetal. Nächste Woche ist es so weit: Am Donnerstag, 22. Dezember, 15 Uhr, wird die nach dem verstorbenen SPD-Politiker Hermann Scheer benannte Südanbindung des Gewerbegebiets Sandershäuser Berg für den Verkehr freigegeben.

Die 1,3 Kilometer lange Straße verläuft parallel zur Autobahn 7 und verbindet das Gewerbegebiet mit der Kreisstraße zwischen Sandershausen und Heiligenrode. Von dort aus gelangen die Fahrzeuge auf die A 7. Die Straße hat 7,5 Millionen Euro gekostet.

Die Zeremonie, bei der Bürgermeister Andreas Siebert (SPD) eine kurze Ansprache hält, ist öffentlich. Nach der Eröffnung gibt es in der verlängerten Autobahnunterführung im Wichtelbrunnenweg Getränke und Grillwürstchen. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.