Unterschriftenaktion gegen Fraking in Söhrewald gestartet

Söhrewald. Zu einer Unterschriftenaktion „Stoppt das Fracking“ rufen Söhrewalds Bürgermeister Michael Steisel (SPD), der Umweltbeauftragte der Kirchengemeinde Wellerode, die SPD Söhrewald und die Bürgerinitiative „Fracking-freies Hessen“ auf.

Die Unterschriften werden am Freitag, 31. August, von 15 bis 18 Uhr vor dem Edeka-Markt in Wellerode gesammelt. Beim Fracking wird mit giftigen Chemikalien versetztes Wasser unter hohem Druck in gasführende Gesteinsschichten gepresst. Dies könne das Grundwasser verunreinigen sowie Erdbeben und andere Schäden hervorrufen, so die Befürchtung der Kritiker.

Ziel ihrer Aktion ist es, gegen den zur Genehmigung vorliegenden Antrag der Firma BNK Deutschland zu prostestieren und die Förderung von Erdgas in Söhrewald zu verhindern. (ert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.