Gundula Albroscheit ist neue Pastorin der Kirchengemeinde Escherode/Nieste

+
Die neue Pastorin wurde in die Mitte genommen: Pastorin Ulrike Watschke (von links), Pastor Horst Metje, Pastorin Anja Stein, Pastor Frank Meier, Pastorin Simone Mertins, Pastor Henning Dobers, die frisch angekommene Pastorin Gundula Albroscheit, Pastorin Elisabeth Michalek-Vogel, Superintendent Thomas Henning und Pastor Ekhard Brandes.

Escherode/Nieste. Die Kirchengemeinde Escherode /Dahlheim / Nienhagen / Nieste hat eine neue Pastorin. Gundula Albroscheit heißt die 54-Jährige, die offiziell am 1. April ihre Arbeit in Staufenberg aufgenommen hat.

Gute Wünsche

Beim Einführungsgottesdienst hießen 200 Mitglieder der Dreieinigkeitskirche die neue Pastorin willkommen. Der Gottesdienst fand in der St.-Anna-Kirche in Nieste statt.

Neben Superintendent Thomas Henning waren sechs weitere Pastoren aus dem Altkreis gekommen, um Gundula Albroscheit zu begrüßen. Auch Ekhard Brandes, der zwölf Jahre an der Spitze der Gemeinde stand und Nieste / Escherode im Juli des vergangenen Jahres verlassen hatte, war zum Gottesdienst gekommen. „Ich habe mich sehr herzlich aufgenommen gefühlt“, erzählt Gundula Albroscheit, die zuversichtlich auf die kommende Arbeit in der neuen Gemeinde schaut. „Sie scheint lebendig und positiv zu sein, ich freue mich darauf, die Menschen kennenzulernen, herauszufinden, was sie für Wünsche und Bedürfnisse haben und was für sie wichtig ist“, so die Pastorin weiter. Musikalisch gestalteten den Einführungsgottesdienst der Posaunenchor Nienhagen und der Kirchenchor Nieste.

Gundula Albroscheit kommt aus Echte nach Staufenberg. Ihre Gemeinde im Harz ließ sie nur schweren Herzens gehen.

Gemeindemitglieder aus Echte waren zum Einführungsgottesdienst nach Staufenberg gekommen, um ihre ehemalige Pastorin zu verabschieden und ihr einen guten Start zu wünschen.

„Für uns ist das ein gutes Zeichen, denn es zeigt, dass wir eine gute neue Pastorin bekommen“, so Superintendent Henning. Sein guter Wunsch: „Wir hoffen, dass Sie sich schnell zu Hause fühlen und mit Herz und Seele eingezogen sein werden.“ (zwh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.