Freunde über Ortsgrenzen

140 Kinder campierten bei Zeltlager der Jugendfeuerwehren

Espenau. Drei Tage gemeinsam zelten, grillen, am Lagerfeuer sitzen und die Kameradschaft festigen. Unter diesem Motto stand das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Altkreises Kassel, das dieses Jahr von der Jugendfeuerwehr Espenau ausgerichtet wurde.

140 Kinder und Betreuer aus Espenau, Ahnatal, Helsa, Immenhausen, Kaufungen, Nieste und Söhrewald, campierten in insgesamt 17 Zelten auf dem Rasen hinter der Feuerwache Espenau.

„Ich hoffe, dass die Kinder viele neue Bekanntschaften machen und Freundschaften schließen, auch über die Ortsgrenzen hinaus“, sagte Michael Pletz, stellvertretender Gemeindebrandinspektor der Feuerwehr Espenau.

Dafür hatten die jungen Feuerwehrmitglieder viele Gelegenheiten: Bei einer Disco in der Fahrzeughalle, einer Lagerolympiade durch ganz Espenau, bei der verschiedene Stationen und Spiele erledigt werden mussten sowie den gemeinsamen Essen konnten sich alle besser kennenlernen.

Ein Höhepunkt des Zeltlagers war das selbstgebaute, mit 30.000 Liter Wasser gefüllte Schwimmbecken aus Strohballen, Spanngurten und einer Plane. Wem es zu kalt zum Schwimmen war, konnte in einem großen, durchsichtigen Plastikball übers Wasser hüpfen.

Um das alles zu organisieren, waren Gemeindejugendwart Michael Ast und seine Unterstützer fast ein Jahr beschäftigt. „Ohne das Engagement der Feuerwehrfrauen und Eltern hätten wir es nicht geschafft“, sagte Ast.

Bilder vom Zeltlager

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren

Das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Altkreises Kassel widmeten die Organisatoren dem verstorbenen Wolfgang Neusel, ehemaliger stellvertretender Ortsbrandmeister von Espenau. Kreisjugendwart Pierre Besson und Gemeindejugendwart Michael Ast dankten ihm und seiner Familie in einer Rede für die intensive Arbeit in der Jugendfeuerwehr.

Rubriklistenbild: © Ziemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.