Apfeltag am Wochenende in Kaufungen

Frisch gepresst und gut gelagert

Reichlich Äpfel: Dr. Uwe Nießner (links) und Ulrich Kellner geben beim 4. Apfeltag in Kaufungen Tipps, wie man das Obst verwerten und den gewonnenen Saft lange lagern kann. Foto: Wohlgehagen

Kaufungen. Obst gibt es in den Hausgärten der Region in diesem Jahr besonders reichlich. Oft fehlt es an einer sinnvollen Verwertung. Wer aus seinen Äpfeln oder Birnen frischen Saft pressen möchte, kann jetzt am 4. Kaufunger Apfeltag teilnehmen, den die Firma Kellner mit Unterstützung der Gemeinde Kaufungen und der Nabu-Ortsgruppe am Samstag, 17. September, von 9 bis 15 Uhr auf dem Kundenparkplatz Leipziger Straße 452 ausrichtet.

Das gewaschene oder ungewaschene Obst, gern auch vom Baum geschüttelt, wird vor Ort zerkleinert und gepresst. Eine Pressung von 25 Kilogramm ergibt etwa zehn Liter Saft und kostet nur einen Euro. Die Besucher sollten Transportbehälter mitbringen.

Der Saft kann auch in Flaschen oder in Bag-in-Box-Systemen abgefüllt werden. „Mit diesem System lässt sich der erhitzte Saft ohne Kühlung dauerhaft lagern“, sagt der Mediziner Dr. Uwe Nießner aus Lohfelden, der mit dem Obstbaumexperten Walter Meiß und Dieter Werner vom Naturschutzbund während des Apfeltages Fragen der Besucher beantworten wird. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.