Frischer Wind wehte beim Wohlfühltag

+
Malen kann jeder: Alle Besucherinnen waren eingeladen, sich an einem Gemeinschaftskunstwerk zu beteiligen. Auch Christiane Danz griff zu Pinsel und Palette.

Ahnatal. Frischer Wind durchwehte den Ahnataler Frauenwohlfühltag. Ein neues Veranstaltungs- und Raumkonzept sorgte für eine deutliche Belebung der ganztägigen Traditionsveranstaltung im Gemeindezentrum Heckershausen, besonders am frühen Abend.

Noch zum Programmende freute sich Gisela Boll, Frauenbeauftragte und Organisatorin des Frauentages, über ein reges Interesse von Besucherinnen.

Die kamen bei weitem nicht nur aus Ahnatal. Die Einladung zum Besuch bei freiem Eintritt und in zwangloser Atmosphäre richtete sich wieder an alle interessierten Frauen. Dem Wohlfühlcharakter bei dieser Veranstaltung haben sich die Frauenbeauftragte und ihre tatkräftigen Unterstützerinnen aus den Reihen des FrauenComputerClubs Ahnatal verschrieben. Sie hielten auch diesmal Wort.

Karibische Träume: Aus der fantasievoll gestalteten Strandbar servierte den Besucherinnen der FrauenComputerClub Ahnatal, hier Anita Klapp (links) und Hanni Boll (rechts) mit Organisatorin Gisela Boll, vitaminreiche alkoholfreie Cocktails.

Begegnungen im Foyer bei alkoholfreien Cocktails von der Karibik-Bar schätzten die Besucherinnen ebenso wie das Plauschen im Wohlfühl-Café, das Schlendern entlang der über 20 Verkaufs- und Infostände sowie das Zuschauen und Mitmachen beim neu eingeführten Rahmenprogramm ab dem Spätnachmittag auf der Bühne. Dieses löste die geschlossenen Vorträge und Workshops der Vergangenheit ab. Auch die neue, aufgelockerte Raumaufteilung fand ein positives Echo.

Bürgermeister Michael Aufenanger hatte am Vormittag als Schirmherr den Frauentag eröffnet und dabei Organisatorin Gisela Boll ausdrücklich für ihren Einsatz gedankt. Die Ahnataler Frauenbeauftragte fühlt sich in ihrem Bemühen bestätigt, immer wieder Neues beim Frauenwohlfühltag zu bieten. Ihr persönlich mache es Freude zu sehen, dass die Angebote bei den Frauen gut ankommen.

Frischer Wind wehte beim Wohlfühltag

Wohlergehen wie auch Fitness für Körper und Geist sind seit jeher Themen des Ahnataler Frauentages. Mitmachgelegenheiten bei Aktivitäten zur Gesundheitsförderung gab es diesmal unter fachkundiger Anleitung in Pilates und Beckenbodengymnastik. Entspannung bot das Unterhaltungsprogramm auf der Bühne. Sollte auch dieser Frauenwohlfühltag mit seinen kulinarischen Angeboten einen Überschuss erbracht haben, soll dieser nach Aussage von Gisela Boll an die gemeindliche Jugendarbeit gehen.

Von Dorina Bienienda-Beer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.