Ehrung im Ortsverein Rengershausen

Fritz Kunert seit 65 Jahren in SPD

65 Jahre der SPD treu: Fritz Kunert mit dem Rengershäuser Vorsitzenden Detlev Morawietz (links) und Bundestagsmitglied Ullrich Meßmer. Foto: nh

Baunatal. Für 65 Jahre Treue zur SPD ist Fritz Kunert vom Ortsverein Rengershausen geehrt worden. Bundestagsmitglied Ullrich Meßmer und 1. Vorsitzender Detlev Morawietz zeichneten den 86-Jährigen aus.

Kunert trat am 1. Januar 1946 in die SPD ein. Er engagierte sich ab 1956 als Schriftführer und dann als Gemeindevertreter in Rengershausen, später – von 1964 bis 1970 – als Erster Beigeordneter. Er gehörte ferner zu den Wegbereitern der nur zwei Jahre existierenden Gemeinde Buchenhagen. Kunert engagierte sich auch vier Jahre als Schöffe am Landgericht Kassel. Danach begleitete er kommunalpolitisch den Anschluss an die junge Stadt Baunatal, um die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Dörfer um das VW-Werk zu bündeln. Da der größere Teil des Areals von VW auf Rengershäuser Gebiet lag, sei es Männern der ersten Stunde wie Fritz Kunert zu verdanken, „dass wir heute in der Region in einem relativen Wohlstand leben können“, schreibt Morawietz in einer Pressemitteilung.

Des Weiteren seien durch eine in Rengershausen konstruktiv begonnene Siedlungspolitik zahlreiche VW-Mitarbeiter in den Baunataler Stadtgrenzen angesiedelt worden, so Morawietz in seiner Laudatio auf Kunert. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.