Gemälde zweier Hobbymalerinnen in Holzhausen zu sehen

Fröhliches im Museum

Bunte Stillleben: Hobbymalerin Angelika Grimm präsentiert Werke in Acryltechnik. Fotos: Rehwald

Edermünde/Baunatal. Aquarell- und Acrylgemälde von Agnes Freudenstein und Angelika Grimm sind ab Sonntag, 5. August, im Dorfmuseum in Holzhausen/Hahn zu sehen. Ab 14 Uhr präsentieren die beiden Hobbymalerinnen eine Bandbreite von Landschafts- über Porträtmalerei bis hin zu Stillleben.

Es ist ihre erste Ausstellung. Gezeigt wird eine Auswahl fröhlich bunter Motive, darunter Menschen und Tiere, Pflanzen und Blüten, Häuser und Strände. „Wir möchten den Besuchern vermitteln, was die Malerei für ein schönes Hobby ist“, sagt Angelika Grimm. „Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere auch dazu anregen, einmal selbst zum Pinsel zu greifen.“

Die Holzhäuser Freizeitmalerin hat ihr Hobby 2006 begonnen. „Bei mir war der Wunsch zu malen schon immer da“, erklärt die ehemalige Bankkauffrau. „Nachdem ich mich aus dem Arbeitsleben verabschiedet hatte, habe ich nun endlich die Zeit und die Ruhe, mich intensiv damit zu beschäftigen.“

Grimm besuchte einen Malkurs an der Volkshochschule in Baunatal und erlernte bei Künstler Fritz Röbbing die Acryl-Malerei. Ihr erstes Gemälde war ein Urlaubsbild von Fuerteventura. „Malen dient der Entspannung“, findet sie.

Agnes Freudenstein aus Melsungen hat den Schwerpunkt auf Aquarellmalerei gelegt. Zudem gehören Zeichnungen und Acrylbilder zu ihrem Werk. Die Liebe zur Kunst hat die ehemalige Angestellte im Schuldienst schon als Kind entwickelt. Mit dem Beginn ihres Ruhestands belegte sie an der Volkshochschule und dann bei freischaffenden Künstlern, darunter Lutz Lobert und Manuel Schauer, Malkurse.

Der Verein für Kultur und Geschichte Holzhausen nutzt die Sommerpause, um die Gemälde zu zeigen, bevor im September die Arbeit an der neuen Ausstellung „Vom Flachs bis zum Leinen“ beginnt. Die Werke von Freudenstein und Grimm sind nochmals am 12. und 19. August, jeweils 14 bis 17 Uhr, zu sehen. (zkr)

www.kug-holzhausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.