Früher Ruhestand: Das ermöglicht VW

Jürgen Stumpf

Baunatal. Der Vorsitzende des Betriebsrat von VW in Baunatal und seine Stellvertreterin, Jürgen Stumpf und Renate Müller, wechseln mit 58 Jahren beziehungsweise im 58. Lebensjahr in den Ruhestand. Das wirft bei vielen Menschen die Frage auf: Wie ist das machbar?

Welche Möglichkeiten Volkswagen für einen relativ frühen Abschied aus dem aktiven Arbeitsleben bietet, das fragte unsere Redakteurin Ingrid Jünemann den Baunataler VW-Sprecher Rudi Stassek.

Herr Stassek, welche Bedingungen gelten bei Volkswagen für ein Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben mit 57 beziehungsweise 58 Jahren, also für Mitarbeiter des Jahrgangs 1954?

Lesen Sie auch:

- VW-Betriebsrat: Bätzold soll als Vorsitzender auf Stumpf folgen

- Renate Müller hört nach 37 Jahren bei VW auf

Rudi Stassek: Für die 1954er galt als letzten Jahrgang noch eine gesetzliche Regelung, die VW in seinem Haustarifvertrag ergänzt hat. Die Mitarbeiter sind mit 55 Jahren in die aktive Altersteilzeit gegangen, was eine Reduzierung des Gehalts auf 80 bis 85 Prozent bedeutet. Mit 58,5 wechseln sie in die passive Altersteilzeit, müssen also nicht mehr arbeiten. Wenn sie noch angesammelte Freizeiten haben, etwa durch nicht genommenen Urlaub oder Umwandlung von Stunden in Zeitwert, gehen sie früher. Mit 62 Jahren werden sie dann Rentner.

Wie sieht die Regelung für Jüngere aus?

Stassek: Für die Jahrgänge 1955 bis 1960 lautet die VW-Tarifvertragsregelung, dass aktive Altersteilzeit ab 56 Jahre möglich ist. Die passive Phase beginnt mit 59,5 Jahren, die Rente mit 63.

Gibt es für die folgenden Jahrgänge auch Regelungen für ein früheres Ausscheiden?

Stassek: Dann gelten die gesetzlichen Vorgaben oder es müssen neue tarifliche Regelungen vereinbart werden.

Wie unterstützt VW die Alttersteilzeitler nach dem Ausscheiden aus dem Konzern?

Stassek: Bestandteil der Tarifregelung ist ein Zuschuss: Ab dem Alter von 63 Jahren gleicht VW bis zum Lebensende den Rentenverlust zur Hälfte aus - 3,6 von 7,2 Prozent. 

Rudi Stassek, Sprecher von VW in Baunatal, zur Altersteilzeit bei Volkswagen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.