Sportschützenverein Elgershausen feierte das 50-jährige Bestehen – Rückblick auf Entwicklung

Fünf Gründungsväter geehrt

Besonderer Anlass: Zum 50. Vereinsgeburtstag wurden Matthias Göbel (hinten, von links) , Manfred Schmidt und Stefanie Meissner sowie Walter Meile (vorne, von links) Heinz Reiting und Georg Semmelroth und Sebastian Breitschaft durch Christian Schmidt ausgezeichnet Foto: nh

Schauenburg. Ehrungen standen im Mittelpunkt der Feier zum 50. Jubiläum des Sportschützenverein Elgershausen. Fünf Gründungsmitglieder wurden im Elgerhaus von Christian Schmidt vom Landessportbund ausgezeichnet.

Seit 50 Jahren dabei sind: Sebastian Breitschaft, Matthias Göbel, Walter Meile, Heinz Reiting und Georg Semmelroth. Für 25-jährige Treue wurde Manfred Schmidt geehrt. Die Ehrennadel in Bronze erhielt Stefanie Meissner, die Ehrennadel in Gold Sebastian Breitschaft.

Im Vorfeld der Feier fand ein Pokalschießen der Elgershäuser Vereine statt. Laut Pressemitteilung des Vereins setzte sich der DRK Ortsverband als Sieger durch. Bei den Einzelschützen waren Theresa Michel sowie Tobias Keim erfolgreich, beide ebenfalls vom DRK.

Musikalisch begleitet wurde das Jubiläumsfest vom Musikzug Elgershausen. In einem kleinen geschichtlichen Abriss ging es um die ganz unterschiedlichen Bedingungen, denen sich die Schießsportler während der fünf Jahrzehnte stellen mussten. So wurde anfänglich in ganz normalen Sälen geschossen, in denen die Anlagen immer wieder auf- und abgebaut werden mussten. Heute gibt es feste Schießanlagen in der Schauenburghalle in Hoof sowie im Rathaus. Zum 50. Geburtstag gab es schließlich aus den Händen von Tanja Frank die Ehrenscheibe des Hessischen Schützenverbandes. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.