Sport- und Musikverein organisieren Fest in Nieste

Fünf Tage lang eine riesige Kirmes

Nieste. Unter dem Motto „Riesen-Kirmes“ feiern die Niester vom Donnerstag, 29. September bis Montag, 3. Oktober, 150 Jahre Sport und Musik in Nieste. Der Tuspo Nieste blickt auf sein 110-jähriges Bestehen zurück, der Musikverein auf 40 Jahre. Los geht es am Donnerstag, 29. September, ab 18 Uhr mit Kinderkirmes und Festanstich durch Bürgermeister Edgar Paul (20 Uhr) und Frank Bettenhäuser, Chef der Hütt-Brauerei.

Am Freitag, 30. September, ab 20 Uhr folgt eine „Riesen-Disco“ mit DJ Carsten Ullrich. Einen Tag später ziehen zwei Musikgruppen durch den Ort und spielen vor jedem Haus „Gesundheiten“. Die Kirmesburschen und -mädchen sammeln dabei erstmalig auch Eier, die am Sonntag zum „größten Rührei Niestes“ verarbeitet werden sollen. Am Samstagabend, 1. Oktober, gibt es nach dem Festkommers mit Ehrungen (19 Uhr) ab 20.30 Uhr den traditionellen Kirmestanz mit der Tanz- und Stimmungsband „Rhönrebellen“. Der Sonntag, 2. Oktober, beginnt um 9 Uhr mit dem Kirmesgottesdienst. Um 11 Uhr startet der Festumzug von der Endschlagsiedlung durch das Dorf. Zum ersten Mal zieht der Lindwurm dabei über den Wilhelm-Heitmann-Platz, wo es eine Ehrentribüne geben soll. Nach dem Festzug gibt es ein Abschlusskonzert aller Musikvereine. Ab 13 Uhr spielen die „Eichenberger Vielharmoniker“ in der Turnhalle auf. Die Riesen-Kirmes klingt am Montag, 3. Oktober, 14 Uhr, mit dem Altennachmittag der Gemeinde Nieste aus. (bas)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.