A44: Bergshäuser Brücke weiterhin teilweise gesperrt

Fuldabrück. Die seit vorletzter Woche laufenden Reparaturarbeiten an der Bergshäuser Brücke der A44 werden voraussichtlich noch bis zum späten Mittwochnachmittag dauern.

Das erklärte Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil, auf HNA-Anfrage. Zurzeit liefen noch Abdichtungsarbeiten, für die das Wetter trocken sein müsse.

Wie berichtet, waren wie bereits im vergangenen Jahr Spezialschrauben an dem in die Jahre gekommenen Fulda-Übergang gebrochen. Sie müssen nun ersetzt werden. Zu diesem Zweck ist auf der Brücke der rechte Fahrstreifen der Ostfahrbahn gesperrt.

Schrauben an Bergshäuser Brücke gebrochen

Die Bergshäuser Brücke soll in den nächsten Jahren durch einen Neubau ersetzt werden. Zuvor muss sie aber noch für rund eine Million Euro saniert werden. (ket)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.