Auf Parkplatz des Postzentrums in Fuldabrück-Bergshausen

Diebe bohrten Tanks von fünf Lkws auf und erbeuteten Diesel

Fuldabrück. Bislang unbekannte Täter haben von fünf Lastwagen, die auf dem Parkplatz eines Postzentrums in Fuldabrück-Bergshausen standen, Diesel abgezapft.

Wie viel Kraftstoff sie erbeuteten, ist noch nicht bekannt. Die Tat muss sich laut Polizei in der Zeit von Samstagabend bis zum Montagmorgen ereignet haben.

Die Beamten vermuten, dass alle Taten auf das Konto ein und derselben Täter gehen. Der 45-jährige Halter der fünf betroffenen Lkw hatte an den auf dem Gelände in der Heinrich-Hertz-Straße abgestellten Fahrzeuge am Samstagabend, gegen 18 Uhr, noch keine Beschädigungen festgestellt. Am Montagmorgen bemerkte er gegen 6 Uhr, dass die Tanks der Fahrzeuge beschädigt waren und alarmierte die Polizei. Die Beamten vermuten, dass die Täter mit einem Akkuschrauber jeweils ein Loch in die Kunststofftanks bohrten und den Diesel abzapften. Wie der Kraftstoff abtransportiert und ob dabei möglicherweise ein Fahrzeug benutzt wurde, ist derzeit noch unklar.

Bislang fehlt von den Tätern jede Spur. Die Kasseler Polizei bittet Zeugen, die im Laufe der Nacht in Bergshausen verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561/91 00 zu melden. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.