Weitere Zeugen gesucht

Erste Hinweise nach Unfallflucht in Fuldabrück

Fuldabrück. Nachdem er aus der Berichterstattung über die Unfallflucht in Dörnhagen erfahren hatte, hat sich jetzt ein Zeuge bei der Polizei gemeldet.

+++ Aktualisiert am Freitag, 26. Januar, 14.28 Uhr +++

Der Zeuge gab an, dass der Unfall vermutlich am vorigen Samstag, gegen 17 Uhr passiert sein dürfte. So habe er im Vorbeifahren an der Unfallstelle einen silbernen Pkw, möglicherweise einen VW, unmittelbar und schräg an dem beschädigten VW Touran stehen sehen. In dem silbernen Auto habe sich eine Person, womöglich eine Frau, aufgehalten. Der gesuchte Pkw soll aus Richtung Guxhagen gekommen sein.

Der Zeuge gab an, dass noch weitere Autofahrer an der Unfallstelle vorbeigefahren seien. Somit erhofft sich die Polizei weitere Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher in einem silbernen Pkw. Hinweise unter Telefon: 0561/9100.

Das weiß die Polizei:

Am Montag war ein parkender, silberner VW Touran in der Guxhagener Straße, nahe des Frauenlehnswegs, beschädigt worden. Der entstandene Schaden an dem geparkten Fahrzeug beläuft sich auf circa 3.000 Euro. Nach Aussage der Halterin des beschädigten Wagens soll am Samstag um 17 Uhr noch alles in Ordnung gewesen sein. Der Touran stand im fraglichen Zeitraum am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Ortsmitte geparkt. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.