Eigentümer will Haus verkaufen

Gerüchte um Gasthaus Fährmann in Fuldabrück: Bleibt Lokal geschlossen?

+
Der Bauschutt auf der Rückseite des Fährmanns lässt für Außenstehende vermuten, dass größere Reparaturen im Gange sind.

Fuldabrück. Die Gerüchteküche um das Gasthaus „Der Fährmann“ in Fuldabrück brodelt. Viele fragen sich, wann die beliebte Gaststätte am Radweg R1 in Bergshausen wieder öffnet.

Nach Auslaufen des Pachtvertrages zwischen den Eigentümern Harald und Angelika Hess und dem bisherigen Betreiber Gregor Papavasileiou sollte der Betrieb zum 1. Februar dieses Jahres übergangslos von Manfred Stuhlmann übernommen werden.

Zum Bedauern vieler Gäste ist der Fährmann auch jetzt noch – vier Monate später – dicht und nichts deutet darauf hin, dass der Betrieb in Kürze wieder läuft. Nach HNA-Informationen soll ein großer Wasserschaden Schuld daran sein. Dieser soll Gerüchten zufolge den Fährmann derart zerstört haben, dass sogar vom Abriss des gesamtes Holzgebäudes die Rede gewesen ist. 

Eigentümer Harald Hess, der seit Jahren auf der Suche nach einem Käufer ist, streitet dies ab: „Von Abriss war nie die Rede“, sagt er auf Nachfrage der HNA. „Es ist lediglich ein kleiner Wasserschaden, der derzeit mit Spezialgeräten getrocknet wird.“

Vorderansicht vom Radweg: Der Betrieb des traditionsreichen Fährmanns am Fuldaradweg steht derzeit still.

Durch versicherungstechnische Angelegenheiten und die Begutachtung hätte sich leider alles sehr in die Länge gezogen, sagt Hess, der auch die Fuldabrücker Landbrauerei im Ortsteil Dörnhagen betreibt. Außerdem seien wegen Umbauarbeiten auch noch Bauanträge am Laufen. Wenn alles trocken und repariert ist, soll der Fährmann schließlich verkauft werden.

Einen Kaufinteressenten gibt es bereits: Mit der Firma MC Facility Nordhessen GmbH, die ihren Sitz an der Heinrich-Hertz-Straße in Kassel hat, stünde man bereits in Verhandlungen, heißt es von Eigentümerseite. „Die Gemeinde Fuldabrück hat den Weg für einen Verkauf bereits durch Beschluss der Gemeindevertretung vom 30. März frei gemacht, in dem der Übertragung des Erbbaurechts von Angelika Hess auf die MC Facility Nordhessen zugestimmt wurde“, teilt Fuldabrücks Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD) auf HNA-Anfrage mit. Bevor es tatsächlich zur Eigentumsübertragung kommen kann, muss allerdings erst der Wasserschaden behoben sein.

Harald Hess

Wann das der Fall sein wird, könne man zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau sagen, teilt Hess mit. Von der MC Facility Nordhessen mit ihren Geschäftsführern Wolfgang Muster und Hinrich Könemann gab es diesbezüglich keine offizielle Stellungnahme, sondern lediglich einen Verweis auf die Eigentümer der Immobilie.

Bleibt zu hoffen, dass der Schaden zügig behoben wird und die Kaufverhandlung schnell über die Bühne gehen, damit das Gasthaus Fährmann bald wieder als beliebtes Ausflugsziel genutzt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.