Täter wollten Gasflaschen stehlen

Fuldabrück: Festnahme auf Firmengelände

Fuldabrück. Beamten des Polizeireviers Kassel-Ost haben am Sonntag einen 18-Jährigen aus Kassel festgenommen, der gemeinsam mit einem 22-Jährigen aus Kassel auf einem Firmengelände in Fuldabrück-Bergshausen unterwegs war.

Ihr Plan: Gasflaschen stehlen.

Der Festgenommene räumte ein, dass die Täter das Gas aus zehn 11-kg-Propangasflaschen strömen ließen, um sie zu stehlen und schließlich an einer anderen Stelle als Pfandflaschen zurückzugeben. Das ausströmende Gas stellte eine besondere Gefahr dar, die von den jungen Tatverdächtigen offenbar unterschätzt wurde, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Der Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens hatte gegen 20.30 Uhr die Polizei alarmiert, weil er zwei dunkle Gestalten über eine Überwachungskamera des umzäunten und verschlossenen Firmengeländes an der Crumbacher Straße beobachtete. Nach kurzer Verfolgung nahmen die eingetroffenen Polizisten den 18-Jährigen fest. 

Wie es im Bericht heißt, strömte am Tatort noch immer Gas aus den Flaschen. Der Geruch und das zischende Geräusch seien deutlich wahrnehmbar gewesen. Die Beamten drehten schließlich die Gasflaschen zu. Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte, handelt es sich bei dem Komplizen um einen 22-Jährigen, der vom Tatort flüchten konnte. 

Männer waren Polizei bekannt

Den beiden jungen Männern, die in der Vergangenheit bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten sind, ging es nach Angaben des 18-Jährigen um das Pfand, welches beim Einlösen erstattet wird. Konkrete Hinweise, dass sie das Gas ausströmen ließen, um einen Brand herbeizuführen, ergaben sich bei den Ermittlungen nicht. Die Kripo ermittelt jetzt wegen des Versuchs des besonders schweren Diebstahls. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.