225 Sportler des FSV Bergshausen

Fußballer mussten bislang kalt duschen - Jetzt wird Umkleidegebäude saniert

+

Fuldabrück. Bald müssen die 225 Fußballer des FSV Bergshausen nicht mehr kalt duschen: Das Umkleidegebäude am Sportplatz Bergshausen wird gerade grundlegend saniert. 80.000 Euro hat die Gemeinde Fuldabrück dafür veranschlagt.

Die Nachtspeicheröfen aus den 80er-Jahren waren veraltet und die Frischwasserversorgung vor einem Jahr komplett zusammengebrochen. Seitdem konnten die Fußballer nur noch kalt duschen. Jetzt wird die Wärme- und Wasserversorgung auf Flüssiggas umgestellt und die Nachtspeicheröfen werden in normale Heizkörper eingetauscht, die über Flüssiggas betrieben wird.

Diese energietechnische Sanierung soll laut Gemeinde langfristig Geld sparen – „in 15 Jahren haben wir die Kosten raus, weil wir dadurch so viel Energie eingespart haben“, sagt Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD). Für die Fußballer wird die Dusche besonders zur kalten Jahreszeit wesentlich angenehmer: Die Räume bekommen eine Grundwärme, die zentral geregelt wird und aus der Dusche kommt Warmwasser mit einer konstanten Temperatur von 38 bis 40 Grad Celsius.

Der Tank mit Flüssiggas, der etwa 25 Jahre halten soll, wurde bereits in den Boden vor dem Gebäude eingelassen. Von dort wird das Gas in das Haus zu einer Art Durchlauferhitzer transportiert. Die Firma Progas werde hier vermutlich einmal im Jahr den Tank auffüllen, so Rolf Lengemann vom Bauamt Fuldabrück. 

Mitglieder helfen mit

Damit die erzeugte Wärme auch in den Räumen bleibt, soll die Decke in Eigenleistung von innen gedämmt werden. Hier, wie auch bei anderen Arbeiten, müssen auch die Vereinsmitglieder mithelfen. „Die Gemeinde stellt die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung, da sind wir dankbar, wenn sich die Mitglieder an solchen Arbeiten beteiligen“, sagt Lengemann. In der Saison sind Sportplatz und Umkleide täglich in Benutzung, so Hilmar Hendrich, der die Abteilung Fußball beim FSV Bergshausen leitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.