Münzen und Gold aus Wohnhaus in Dörnhagen erbeutet

Fuldabrück. Zwei Schatullen mit wertvollem Goldschmuck und zwei Münzsammlungen fielen Einbrechern in die Hände, die Donnerstagabend in ein Haus in der Schönen Aussicht in Dörnhagen einstiegen.

Nach den Ermittlungen der Kripo hatten die Bewohner ihr Haus zwischen 18.30 und 21.45 Uhr verlassen. Diese Zeit nutzten die Täter und brachen ein Kellerfenster auf, um sich Zugang zu verschaffen. Im Inneren des Wohnhauses durchsuchten sie alle Räumlichkeiten nach Wertsachen. Dabei öffneten und durchwühlten sie sämtliche Kleiderschränke und Kommoden, teilte der Polizeisprecher Jochen Sommer mit.

Flucht über die Terrasse 

Nach der Tat flüchteten die Unbekannten über die Terrasse. Den Wert der Beute konnte die Polizei gestern noch nicht exakt beziffern.

Bei der Aufklärung des Einbruchs hofft die Kripo auf Zeugenaussagen. Wichtig ist, ob während der Tatzeit sowie davor und kurz danach im Bereich der Schönen Aussicht in Fuldabrück-Dörnhagen verdächtigte Personen oder Autos beobachtet wurden. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, kann sich mit dem Polizeipräsidium Nordhessen unter 0561/ 9100 in Verbindung setzen.

Die Ermittlungen in diesem Fall werden von dem für Einbrüche zuständigen Kommissariat 21/22 geführt. (kil)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.