Überfall auf Fuldabrücker Edeka: Foto und Video zeigen den Täter

+
Überfall: Das Täterfoto aus Überwachungskamera.

Fuldabrück. Zum Überfall vom Freitag auf einen Edeka-Markt in Fuldabrück-Dörnhagen legte die Polizei jetzt ein Foto des Täters aus einer Überwachungskamera vor.

Das Bild zeigt den Gesuchten am Eingang des Marktes. Außerdem hat die Polizei ein Video veröffentlicht, das den Täter beim Betreten und Verlassen des Marktes zeigt.

Der Unbekannte hatte den Markt am Glockenhofsweg am Freitagabend überfallen. Entgegen der ersten Annahme flüchtete der Mann nach der Tat vermutlich nicht mit einem Motorrad, sondern mit einem Auto.

Der Täter, der gegen 19.30 Uhr mit einer schwarzen Pistole bewaffnet in den Supermarkt gestürmt war, wird wie folgt beschrieben: über 50 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß. Der Mann soll auffallend blaue Augen gehabt haben. Die Motorrad-Regenkombi, die er trug, war schwarz, an den Armen gelb abgesetzt und auf dem Rücken mit Applikationen versehen.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Lesen Sie auch:

- Überfall auf Edeka in Dörnhagen: Täter täuschte Polizei und Zeugen

-Täter mit Pistole überfiel Einkaufsmarkt in Dörnhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.