Täter offenbar bewaffnet

Unbekannter überfällt Postagentur in Fuldabrück

Fuldabrück. Ein Unbekannter hat gegen 15 Uhr im Fuldabrücker Ortsteil Bergshausen eine Postagentur im Ostring überfallen und Bargeld gestohlen.

Wie die Polizei mitteilte habe der Täter die Angestellte der Agentur mit einem von seiner Jacke umhüllten Gegenstand bedroht und laut „Geld her“ gerufen.

Die Mitarbeiterin der Poststelle vermutete, dass es sich dabei um eine Schusswaffe handelte und händigte dem Täter daraufhin das Geld aus der Kasse aus. Wie hoch der gestohlene Geldbetrag ist, ist noch offen.

Laut Polizei sah ein Augenzeuge den Täter dann über einen Treppenaufgang in Richtung eines Parkplatzes am Roller-Markt gehen. Ein weiterer Zeuge beobachtete, wie der schwarz-bekleideteten Mann auf einem nahe der Postagentur gelegenen Firmengelände einen Gegenstand wegwarf. Wie die Polizei später feststellte, handelte es sich dabei um ein leeres Magazin einer Schusswaffe.

Die Polizei fahndet nach einem etwa 1,75 Meter großen Mann, der eine schwarze Jogginghose und einen schwarzen Kapuzenpullover trägt. Vermutlich trägt er zudem ein neongrünes T-Shirt.

Die Kasseler Kripo ermittelt weiter nach dem Täter und warnt davor, an den Täter heranzutreten. Weitere Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter der Nummer 0561/9100 entgegen. (fbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.