Drei Interessenten vorhanden

Fuldatal sucht Gastwirt für das Waldschwimmbad

+
Suche nach einem neuen Pächter: Antje Bolte und Martin Knopp von der Gemeinde Fuldatal vor dem Restaurant mit Imbiss auf dem Gelände des Waldschwimmbades.

Fuldatal. Mit der Freibadsaison wird es im Waldschwimmbad in Ihringshausen einen weiteren Neubeginn geben. Denn zum 1. Mai sucht die Gemeinde Fuldatal einen Pächter für die Gaststätte auf dem Gelände.

Zum Jahreswechsel hatte Ralf Lipphardt seinen Vertrag gekündigt. Nach nur zwei Jahren, die er für die Gastronomie verantwortlich war. Im April 2012 hatte der heute 50-jährige Kaufmann Restaurant und Kiosk übernommen. Er wollte das Angebot auch über die Badesaison hinaus erweitern, dabei auf gutbürgerliche Küche und spezielle Aktionen setzen. Dieses Konzept ging offenkundig nicht auf.

Drei Interessenten gebe es für die Nachfolge, sagt Antje Bolte von der Verwaltung. Die Bewerbungsfrist endete am 31. März. Alle Bewerber kämen aus dem Gastronomiebereich. Mehr könne sie noch nicht sagen, da eine Entscheidung noch ausstehe.

Wer auch immer den Zuschlag bekommt, er verpflichtet sich, die Gaststätte während des Freibadbetriebes von Anfang Mai bis Anfang September zu öffnen. Der Pachtzins beträgt ohne Nebenkosten 5400 Euro pro Jahr. Bei älterer Bausubstanz und großen Fensterflächen muss bei geringeren Temperaturen mit nicht unerheblichen Energiekosten gerechnet werden.

Für den Betrieb stehen ein Gastraum mit 50 Sitzplätzen, eine Terrasse mit weiteren bis zu 100 Plätzen und ein Kiosk zur Verfügung.

Das Geschäft sei stark wetterabhängig, räumt Bolte ein. Wer bei Kälte und Regen mit nur wenigen Badegästen oder auch außerhalb der Saison viele Kunden in der Gaststätte begrüßen wolle, „muss sich etwas einfallen lassen“.

Die Rahmenbedingungen haben sich seit den Anfängen deutlich verändert, meint Schwimmmeister Oliver Schmidt. Als das Waldschwimmbad vor 40 Jahren eröffnet wurde, sei es „ein Vorzeigebad schlechthin“ gewesen mit der Form des Beckens für Schwimmer und Nichtschwimmer und der Anordnung von Becken auf zwei Ebenen. Bis zu 4000 Menschen seien in heißen Sommern pro Tag ins Freibad gekommen, weiß Schmidt. Am besten Tag 2013 waren es 2800 Besucher.

Um für das Waldschwimmbad zu werben, wurde in Eigenarbeit ein Flyer entwickelt, „der erste seit Bestehen“, meint Schmidt. In einer Auflage von 1000 Exemplaren vermittelt das Faltblatt mit Fotos und wenig Text die wesentlichen Informationen zum Waldschwimmbad. Der Flyer liege im Rathaus aus und sei dem Begrüßungspaket für Neubürger beigelegt, sagt der Schwimmmeister. In Bild und Text wird auf Restaurant und Kiosk als eine der Attraktionen des Bades hingewiesen.

Hintergrund

Badesaison vom 8. Mai bis 7. September

Das Waldschwimmbad Fuldatal in Ihringshausen besteht seit 40 Jahren. Aus diesem Anlass soll es spezielle Aktionen geben, die laut Gemeindeverwaltung allerdings noch in Planung sind.

Am Donnerstag, 8. Mai, beginnt die Freibadsaison. Sie endet voraussichtlich am 7. September. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8 bis 20 Uhr, vom 1. September bis Saisonende von 8 bis 18 Uhr.

Je nach Wetterlage kann dieser Termin auch einige Tage nach hinten verlegt werden, sagt Schwimmmeister Oliver Schmidt. Quasi als Bonus für die Stammgäste. Denn in der Regel seien die Nächte zu dieser Zeit bereits so kalt, dass der Energieverbrauch zum Heizen des Badewassers in keinem Verhältnis zu möglichen Einnahmen durch Badegäste stehe, meint Schmidt.

Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, der Feierabendtarif für Erwachsene ab 18 Uhr 2,50 Euro. Die Zehnerkarte kostet für Erwachsene 32 Euro und ermäßigt 20 Euro. Für Saisonkarten zahlen Erwachsene 70 Euro, ermäßigt 40 Euro und für Familien 140 Euro.

Der Vorverkauf der Saison- und Zehnerkarten hat begonnen. Sie sind erhältlich im Rathaus, Bürgerservice Zimmer 103.

Informationen: Waldschwimmbad Fuldatal, Weserstraße 40, Tel. 0561/813248 oder im Internet unter www.fuldatal.de

 

Von Michael Schräer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.