TVV Touristik ist Marktführer bei Hotel-Katalogen für Motorradfahrer

Firmenmotorrad: Mit einer Sonderanfertigung einer BMW 1200 GS ist Mitarbeiter Detlev Richardt unterwegs. Foto: Biker Betten /nh

Fuldatal. Zu ihrem erfolgreichen Geschäftsmodell sind die Brüder Peter und Jan Schmitz zufällig gekommen. Damals betrieben sie den TVV Touristik Verlag in Ihringshausen einige Jahre.

Dieser brachte einen Gastgeber-Katalog heraus mit Ferienhäusern im deutschsprachigen Raum.

„Wir lernten einen Verlag kennen, der einen Motorrad-Reiseführer auflegte, komplett ohne Anzeigen. Daher bekam er finanzielle Probleme“, erinnert sich der 39-jährige Peter Schmitz. Die Brüder boten an, die Druckkosten zu übernehmen unter der Voraussetzung, einige Anzeigen platzieren zu dürfen.

Aus dieser Zusammenarbeit sei die Idee entstanden, einen Gastgeber-Katalog für Motorradfahrer zu machen, „mit sensationellem Erfolg“. In wenigen Jahren seien sie von null zum Marktführer aufgestiegen, sagen die Brüder. Ohne Gegenwehr aus der Branche, die sie anfänglich belächelt hätte. Heute ist ihr Verlag mit seinem Titel „Biker Betten“ und 500.000 Druckerzeugnissen sowie einem Jahresumsatz von einer Million Euro im Motorrad-Tourismus der auflagenstärkste und nach der Zeitschrift Motorrad das zweitstärkste Medium im Biker-Segment.

Frisch gedruckt: Peter Schmitz präsentiert Kataloge mit Tourenvorschlägen und Hoteladressen für Biker, mit denen sein TVV Touristik Verlag Marktführer im deutschsprachigen Raum ist. Fotos (2): Schräer

Die Brüder besetzten offensichtlich eine Marktlücke. Ihre erste Auflage von Biker Betten erschien Ende 2007. „Vom Stand weg hatten wir 700 Anzeigen von Hotels nur aus Deutschland drin, die um Motorrad-Touristen warben“, erinnert sich der 39-Jährige. Im zweiten Jahr habe man die restliche Bundesrepublik und den Alpenraum abgedeckt mit weiteren 700 Hotelanzeigen.

Besagter Verlagspartner wies die damaligen Motorrad-Neulinge auf die mehrtägige Messe in Dortmund hin. 5000 ihrer neuen Kataloge sollten sie ihm mitgeben. Exemplare, die er nicht loswerde, übernehme er. „Nach zwei Tagen waren alle verteilt“, erinnert sich Jan Schmitz (35). Mit Pkw und Anhänger lieferte er 1000 Stück nach, „mehr passten nicht rein“. Diese wurden dann nicht mehr kostenlos, sondern gegen eine Schutzgebühr von einem Euro verteilt.

„Wir kommen aus dem Vertrieb. Für uns ist Masse wichtig, dass die Kataloge an die Motorradfahrer kommen und die Hotels dadurch Buchungen erzielen“, sagen die beiden Verlagsleute. Redaktionelle Texte werden eingekauft oder von Partnern zur Verfügung gestellt.

Dieses Konzept ging von Anfang an auf für die Brüder, die 2014 in einen Neubau im Gewerbegebiet Ihringshausen-West gezogen sind und einschließlich Außendienstmitarbeitern 16 Personen beschäftigen.

Mittlerweile besuche man mit drei Teams zwölf Messen im Jahr und sechs bis sieben Motorrad-Veranstaltungen. An ihren Ständen mieten sich Hotels inzwischen direkt ein. „Bei denen sind Motorradfahrer so beliebt, weil die in der Regel mehrere Tage bleiben, viel Hunger und Durst haben und den im Hotel stillen. Nach Tagestouren wollen die nicht mehr rausgehen. Und sie kommen in Gruppen von drei bis 40 Personen“, meint Peter Schmitz, der wie sein Bruder nicht Motorrad fährt.

Von Michael Schräer 

Vater gab KSV-Zeitung heraus

Layout einer neuen Tourenkarte: Jan Schmitz an seinem Arbeitsplatz im neuen Firmensitz im Gewerbegebiet Ihringshausen-West.

Peter und Jan Schmitz stammen aus Kassel und wuchsen in Vellmar auf, leben heute in Niestetal und Espenau. Über den Vater Bernd Schmitz lernten sie früh ihr jetziges Metier kennen. Der Familienbetrieb Sportwerbung Bernd Schmitz war unter anderem für die Vereins- und Stadionzeitung des KSV Hessen Kassel verantwortlich, die die Söhne am Abend vor einem Heimspiel an die Kunden verteilten.

Auch das Vereinsmagazin von Eintracht Frankfurt und von Bundesliga-Vereinen im Bereich Fußball und Basketball wurden verlegt. Das Sport- und Vereinsgeschäft mit Abstiegen und Insolvenzen war unsicher, erinnert sich Peter Schmitz. Ein Heft für die Deutsche Märchenstraße oder ebenfalls über Anzeigen finanzierte Reiseführer zur Märchen- oder Burgenstraße und ein Gastgeber-Katalogwaren neue Geschäftsfelder des Vaters. Mit Letzterem starteten die Brüder, als sie den Betrieb übernahmen. Der Katalog im DIN-A-4-Format umfasste über 3000 Gastgeber-Adressen von Ferienhäusern.

Dieser Katalog wurde auch von ihrem 2002 gegründeten TVV Touristik Verlag herausgegeben. Man arbeitete in einem Büro samt Pkw-Garage als Lager in Ihringshausen. Das Projekt ruhte allerdings, als man nach ähnlichem Verfahren Übernachtungsangebote für Biker im DIN-A-5-Format zusammenstellte.

Hauptvertriebsweg dieser über 450 Seiten dicken Kataloge mit 1500 Dauerkunden ist ein Netz von über 100 Motorradhändlern in Deutschland. Neben dem Katalog gibt es einen Biker-Atlas mit 400 bis 500 Touren für 9,90 Euro und Karten-Sets für 10 bis 20 Euro für Deutschland und die Alpen. Slowenien, Kroatien, Korsika und Sardinien sollen hinzukommen. (mic)

Kontakt: TVV Touristik Verlag, Tel. 0561/400850, Internet: www.bikerbetten.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.