Triathlon-Regionalliga: KSV Baunatal marschiert weiter

In Form: Dr. David Müller (von links), Thomas Schröder, Michael Zahrt, Dominik Auel und Christian Priester vom KSV Baunatal.

Fuldatal. Lange Zeit sah es nach einer Mittelfeldplatzierung aus, doch dann hat sich das Tri-Team Fuldatal bei seinem Heimrennen in der Triathlon-Regionalliga mit einer fulminanten Aufholjagd eindrucksvoll zurückgemeldet.

In 1:03:19 Stunden belegte das Team um Manuel Langlotz, André Ritter Bastos, Tobias Henne, Daniel Gebert und Marco Rudel den zweiten Platz hinter der TSG Kleinostheim (1:02:40).

Aufgrund eines formellen Startpass-Fehlers konnte Profi-Triathlet Sebastian Bleisteiner nicht für die Fuldataler starten. Vor allem im Wasser machte sich das Fehlen des 15. der diesjährigen Challenge Roth bemerkbar. Nach 13:10 Minuten stiegen die Fuldataler mit bereits eineinhalb Minuten Rückstand zur Spitze als achtes Team aus dem Wasser. Auf dem Rad konnte das Quintett bereits aufholen, ehe sie mit der zweitschnellsten Laufzeit in 19:55 Minuten noch auf den Silberrang vorliefen und somit die zweite Podiumsplatzierung der Saison erzielten.

Nicht in Bestbesetzung konnte die WVC Kassel in der ersten Hessenliga antreten, machte ihre Sache in 1:06:59 Stunden aber gut. Simon Liese, Thomas Sämann, Bastian Schalk, Matthias Musick und Ralf Rößler sicherten sich so den vierten Rang.

Eine Liga tiefer sieht es weiter nach einem Durchmarsch des Aufsteigers KSV Baunatal aus. Dr. David Müller, Christian Priester, Thomas Schröder, Michael Zahrt und Dominik Auel belegten in 1:05:56 Stunden mit einer halben Minute Rückstand auf das Team des SC Neukirchen Rang zwei.

Zeitstrafe verhinderte Sieg

Auch das Baunataler Frauenteam hat in der 1. Hessenliga noch eine Aufstiegschance. In 1:17:48 Stunden haderten Sandra Schröder, Irina Roppelt, Katharina Pietsch und Daniela Hamm mit einer Zeitstrafe, die einen möglichen Tagessieg verhinderte und sie auf den dritten Rang zurückwarf. Fünfter wurde die WVC Kassel um Kristina Biel, Sandra Klement und Eva-Maria Danz in 1:18:47 Stunden, gefolgt vom Tri-Team Fuldatal als Sechster um Saskia Freiwald, Anke Scheele, Kay Janne Wiemann und Anne Range in 1:19:04 Stunden. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.