Polizei sucht Zeugen

REWE-Getränkemarkt an Ihringshäuser Straße überfallen

Fuldatal / Kassel. Ein mit einer Pistole bewaffneter Räuber hat am Mittwochabend den REWE-Getränkemarkt an der Ihringshäuser Straße an der Kasseler Stadtgrenze zu Fuldatal überfallen.

Wie die Polizei mitteilte, stürmte gegen 21.30 Uhr ein schwarz gekleideter und maskierter Mann in den Markt, bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Pistole und forderte das Geld aus der Kasse.

Der Angestellte versuchte, den Räuber hinzuhalten. Daraufhin wurde der Täter aggressiv und stieß den Mitarbeiter weg. Schließlich packte der die Einnahmen des Getränkemarktes in die schwarze Plastiktüte des Täters. Der Räuber rannte daraufhin aus dem Markt und floh über den markteigenen und benachbarten Parkplatz entlang der Ihringshäuser Straße stadteinwärts.

Täterbeschreibung: Zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlanke Statur, etwa 1,75 Meter groß. Der Mann soll ein südländisches Äußeres haben und einen Bart tragen. Er soll Deutsch mit türkischen Vokabeln gesprochen haben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, schwarzer Hose und blauen Turnschuhen. Er trug eine Mütze oder Kapuze auf dem Kopf und hatte offenbar ein Tuch über Nase und Mund gezogen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel 0561/9100 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.