Standfestigkeit der Brücke offenbar nicht beeinträchtigt

Lkw beschädigt B3-Brücke bei Fuldatal

+
Schaden an der B3-Brücke bei Fuldatal. 

Fuldatal. Der zu hoch ragende Ausleger eines Baggers, der auf dem Tieflader eines Sattelzugs transportiert wurde, hat am Montag eine Brücke über die B3 bei Fuldatal beschädigt.

Der Gesamtschaden an Brücke und Bagger wird von der Polizei auf rund 12.000 Euro geschätzt.

Wie Polizeisprecher Matthias Mänz mitteilt, konnte ein Bauingenieur inzwischen Entwarnung geben: Die Standfestigkeit der Brücke ist durch den Schaden an den Betonträgern offenbar nicht beeinträchtigt. Dadurch konnte die vorsorgliche Sperrung des Bauwerks wieder aufgehoben werden.

Laut Polizei befuhr der aus dem Schwalm-Eder-Kreis stammende 38-jährige Fahrer des Sattelzuges gegen 9 Uhr die Bundesstraße 3 von Ihringshausen in Richtung Simmershausen. Beim Unterqueren der Brücke der Straße „Schocketal“ stieß der zu hoch ragende Ausleger des Baggers gegen die Betonträger der Brücke. Die spätere Vermessung des Gespanns durch Polizeibeamte ergab eine Gesamthöhe der Ladung von 5,12 Meter – zulässig an dieser Stelle sind vier Meter. Der Fahrer muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten. Ihm droht ein Bußgeld von 60 Euro.

Aufgrund aus dem Radbagger auslaufender Hydraulikflüssigkeit und der Bergungsarbeiten musste der bergab in Richtung Simmershausen führende Fahrstreifen der B 3 vorübergehend gesperrt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.