Simmershäuser Hobbykünstler und Kunsthandwerker stellten ihre Werke aus

Sporthalle wurde Galerie

+
Bereit für Ostern: Martha Leimbach präsentierte bei der Ausstellung der Hobbykünstler österliche Floristik.

Fuldatal. Ob selbstgefertigte Hüte, getöpferte Tiere und Schüsseln, gemalte Bilder oder österliche Floristik – für Besucher der Sporthalle der Grundschule Simmershausen gab es jetzt einiges zu entdecken und bestaunen.

20 Hobbykünstler und Kunsthandwerker aus Simmershausen präsentierten in der Halle ihre Werke. Die Ausstellung wurde organisiert vom Arbeitskreis „Unser Dorf“, der mit einem Kulturwochenende sein zehnjähriges Bestehen feierte: zunächst mit einem Konzert unter dem Motto „Musizierendes Fuldatal“ und schließlich mit der Ausstellung, die Waltraud Schütz vom Arbeitskreis vorbereitet hatte.

Mit dabei waren unter anderem Ulrike Burghardt, die selbstgemachte Karten und Geschenkkartons sowie bemalte Ostereier anbot. Sie teilte sich ihren Stand mit Tochter Christine Westhausen, die Bilder ausstellte. Martha Leimbach zeigte österliche Floristik wie Gestecke und Türkränze und Brunhilde Mainz präsentierte ihre Töpferwaren, mit Unterstützung von Schwiegertochter Nicole Mainz und Enkelsohn Florian.

Am Stand von Putzmacherin Rita Schmidt konnte man Hüte in den verschiedensten Farben und Formen bestaunen. Daneben stellte Cornelia Christina Neid Bücher aus, die im Fuldataler Wolkenreiter Verlag erschienen sind und überwiegend von Autoren aus der Region stammen. Eine Auswahl seiner Bilder zeigte Künstler und Autor Oliver Gerke.

Zum Angebot der Ausstellung gehörten zudem weitere Bastelarbeiten, selbstgestrickte Strümpfe und Schals, Postkarten, Malereien, Patchworkdecken, Filzarbeiten sowie Schmuck der Gold- und Silberschmiede Simmershausen. Und wer Interesse an Burgherrensalz und anderen Kräuter-Köstlichkeiten hatte, der wurde am Stand von Kräuterfrau Astrid Brede fündig.

Die Ausstellung war zu sehen von 11 bis 18 Uhr. Startete der Besucherandrang am Vormittag eher verhalten, so zeigte sich Rainer Haldorn, Sprecher des Arbeitskreises, mit der Resonanz am Nachmittag zufrieden. Während der Veranstaltung wurde auch das am häufigsten gewählte Bild des Simmershäuser Kalenders prämiert. Auf Platz eins landete das Werk von Oliver Gerke, das den Juli ziert.

Mit dem Kulturwochenende feierte der Arbeitskreis nicht nur sein zehnjähriges Bestehen. Es diente auch als Auftakt zur diesjährigen Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, an dem sich Simmershausen zum dritten Mal beteiligt. (pmi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.