In Kassel und Fuldatal-Simmershausen

Mann mit "Scream"-Maske überfällt zwei Pizzaboten

+
Mit solch einer Maske aus dem Film "Scream" haben ein oder zwei Täter Pizzaboten überfallen.

Kassel/Fuladtal. Zwei Überfälle auf Pizzaboten hat es am Freitag und Samstag in Kassel und Fuldatal-Simmershausen gegeben. Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um den selben Täter handelt.

Am Freitag war bei einem Pizzaservice in der Ihringshäuser Straße eine Pizza auf den Schulhof der Grundschule Wolfsanger im Grenzweg 8 bestellt worden. Als der Bote gegen 22.15 Uhr eintraf, wurde er von einem maskierten Mann mit vorgehaltener Schusswaffe, einer kleinen, schwarzen Pistole, gezwungen, seine Geldbörse mit 60 Euro in bar herauszugeben.

Die zweite Tat ereignete sich am Samstag gegen 21.15 Uhr in der Jahnstraße in Simmershausen. Ein Pizzabote eines Lieferdienstes aus Fuldatal wurde auch von einem maskierten Mann zur Herausgabe seines Geldbeutels aufgefordert. Als der Bote laut schrie, lief der Täter weg. Beide Geschädigte gaben an, dass der Täter eine weiße Maske aus dem Film „Scream“ getragen habe. Der Täter soll etwa 1,70 Meter groß und schlank sein. 

Hinweise an die Polizei, Tel.: 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.