Vandalismus und ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Unbekannte randalierten an Fuldataler Gesamtschule

Fuldatal. Unbekannte haben im Bereich der Fuldataler Gesamtschule in Ihringshausen Sachbeschädigungen in Höhe von mehreren hundert Euro verursacht.

Laut Polizei rissen sie im Zeitraum zwischen Mittwoch, 15 Uhr, und Donnerstag, 7 Uhr, Schilder ab und hoben Kanaldeckel heraus. Die Unbekannten randalierten, wahrscheinlich während der Dunkelheit, im Umfeld der Schule an der Weserstraße und dem angrenzenden Vereinsheim in der Grebenstraße. Im Bereich der Schule waren zwei Glascontainer und zwei Restmüllcontainer umgekippt worden. Zudem haben die Täter drei Kanaldeckel herausgehoben, mehrere Schilderpfosten aus den Verankerungen und einen Mülleimer vom Pfosten gerissen, den Briefkasten der Schule verbeult sowie einen Fahrplan der Haltestelle abgerissen. Auch an dem Vereinsheim beschädigten sie einen Mülleimer und rissen einen Briefkasten aus der Verankerung. Ein Bediensteter der Gesamtschule Fuldatal stellte am Donnerstagmorgen die Verwüstungen fest. Die Polizei spricht von Vandalismus und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr.

Hinweise an die Polizei Kassel unter Tel. 05 61/91 00

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.