Gastronomie im Bad gesichert

Vellmarer Familie Müller übernimmt Restaurant – Endspurt bei Vorbereitungen

+
Reinigung: Schwimmmeister Uwe Heppe säubert die Becken im Kinderbereich.

Fuldatal. Die Restauration im Waldschwimmbad ist für die kommende Saison gesichert, ein neuer Pächter gefunden. Die Vellmarer Gastronomen-Familie Müller wird mit der Eröffnung des Bades in Ihringshausen am 8. Mai die Besucher im Restaurant und an zwei Kiosken mit Speisen und Getränken versorgen.

 Dies teilten jetzt Bürgermeister Karsten Schreiber (CDU) und Uwe Müller mit.

Uwe Müller betreibt Eventmarketing, das Familienunternehmen mit Seniorchefin Brunhilde Müller an der Spitze zudem in Vellmar das Ahnepark-Café, das Bistro Linie 1 und die Gastronomie im Bürgerhaus Vellmar-West. Zur Stammmannschaft gehörten 35 Mitarbeiter plus weitere im Event-Bereich, sagte Uwe Müller. Mit diesen könne man im Waldschwimmbad auf unterschiedlichen Personalbedarf reagieren.

Fünf Bewerber hatten sich als Pächter bei der Gemeinde beworben, sagte der Bürgermeister. Mit vieren habe man Vorstellungsgespräche geführt, danach zwei als „gut geeignet angesehen“. Schreiber: „Die Familie Müller hat uns mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Konzept überzeugt.“

Das Restaurant im Waldschwimmbad soll laut Müller „erst mal nur während der Saison“ bis Anfang September betrieben werden. Man setze auf Gastronomie mit Erlebnis-Charakter, habe dabei vor allem junge Leute im Blick. So soll im Bereich des Volleyball-Feldes eine Strandkorb-Oase entstehen, der Biergarten des Restaurants mit Lounge-Sesseln aufgemöbelt werden.

Bei den Speisen werde es Thementage geben mit Flammkuchen, Pasta oder fleischlosen Gerichten. Das Wochenende stehe im Zeichen von Buffets, die morgens, mittags und abends Familien ansprechen sollen. Und auch die Stammgäste hat Müller im Blick, ihm schwebt ein Frühstücksangebot für Frühschwimmer vor. Diese sollen schon zur Begrüßung am Eröffnungstag ab 10 Uhr Entsprechendes vorfinden.

Generell arbeite man mit örtlichen Partnern aus Ihringshausen zusammen, sagt Uwe Müller. Die Gärtnerei Ullrich pflanze die Blumen, die Bäckerei Wiedemann liefere die Brötchen und die Hausschlachterei Lämmerhirt das Fleisch. Und auf einem Wagen von VW Klein werde Werbung für die neue Gastronomie im Waldschwimmbad platziert.

Damit zum Saisonstart alles glatt läuft, bringe die Gemeinde das Bad auf Vordermann, meinte der Bürgermeister. So wurden die Fußböden der Umkleide, Beton an Brücke und Kinderbecken saniert und abgesacktes Pflaster erneuert. In der Gaststätte seien Elektrik, elektronische Geräte und Sanitärobjekte kontrolliert und zum Teil ausgetauscht worden. Jetzt hoffe man auf einen guten Sommer, meinte Schreiber.

Noch liegt die Wassertemperatur in den Becken bei 16 Grad. Ab Freitag wird das Wasser beheizt, damit bis zum 8. Mai 22 Grad erreicht werden.

Badesaison vom 8. Mai bis 7. September

Während die Freibäder in Kassel bereits morgen, am 1. Mai, öffnen, müssen sich Schwimmer in Fuldatal noch eine Woche länger gedulden. Im Waldschwimmbad in Ihringshausen beginnt die Saison am Donnerstag, 8. Mai, und endet voraussichtlich am 7. September. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8 bis 20 Uhr, ab dem 1. September, je nach Wetterlage, kann dieser Termin auch einige Tage nach hinten verlegt werden.

Seit März laufen die Vorbereitungen auf die Saison im Waldschwimmbad. Anfang April wurde das Wasser aus dem kombinierten Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken – insgesamt 1,8 Millionen Liter – schrittweise abgelassen. Dabei zunächst die Beckenwände, dann Stück für Stück der abfallende Boden gereinigt. Eine Woche dauert das Befüllen der Becken mit frischem Wasser, da maximal 40.000 Liter pro Stunde aus dem öffentlichen Versorgungsnetz genommen werden dürfen.

Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Die Saisonkarte kostet 70 Euro (40 Euro). Infos: Waldschwimmbad, Weserstraße 40, Telefon 0561/813248.

Von Michael Schräer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.