Waldschwimmbad Ihringshausen feierte 40. Geburtstag - Kinder kamen auf ihre Kosten

+
Hier darf getobt werden: Die Wasserburg der DLRG bot den Kindern jede Menge Kletterspaß. Das DRK Simmershausen sorgte für Sicherheit, die SSG Fuldatal veranstaltete Fitnesstests.

Fuldatal. Alexander Lehmann schiebt seiner Tochter Milane (10) vorsichtig das Mundstück des Pressluftschlauchs zwischen die Zähne. Gleich wird die Zehnjährige mit Tauchlehrer Dirk Rudolph den Grund des Beckens im Waldschwimmbad erkunden.

Die Lehmanns haben Ferien. „Wir sind fast jeden Tag hier. Das ist ein sehr schönes Freibad“, sagt Milanes Vater.

Am Samstag war das Bad ein wahres Paradies für Wasserratten. Zum 40-jährigen Bestehen gab es viele Attraktionen, die DLRG-Ortsgruppe Fuldatal hatte das Spielmobil des Kreisverbands mitgebracht. Das bietet allerlei ausleihbare Geräte, mit denen man auf dem Wasser toben kann. Das einstige Mineralbad, das vor elf Jahren grundlegend renoviert wurde, gehört zu den Pfunden, mit denen die finanziell angeschlagene Gemeinde wuchern kann, wenn es gilt, Neubürger anzulocken.

Schnuppertauchen: Alexander Lehmann mit Tochter Milane.

Beim Verkauf von Baugrundstücken sei das Bad sicher ein Argument, meint Oliver Schmidt, Leiter des dreiköpfigen Schwimmbad-Teams. Das Freibad ziehe sogar Besucher aus mehreren Kasseler Stadtteilen an. Pfingsten habe man den Rekord von 3500 Badegästen gezählt, sagt Schmidt. Schwimmer-, Nichtschwimmer-, Sprung- und Familienbecken sorgen dafür, dass jeder den Platz im Wasser findet, den er braucht.

Zum Erfolg des Bades, das auch Vereine, Schulklassen und Kita-Gruppen nutzen, hat die Zusammenarbeit zwischen Schwimmmeistern und den ehrenamtlichen Kräften der DLRG beigetragen. Letztere unterstützen Schmidt und seine Kollegen bei der Badeaufsicht, bieten Schwimmkurse an, bilden Rettungsschwimmer aus, ziehen Talente für den Nachwuchs der Ortsgruppe heran. „Das Bad ist wichtig, denn immer weniger Kinder lernen schwimmen“, sagt Friedhelm Volland, zweiter Vorsitzender der DLRG. (pdi)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.