Fuldatal: 18 Wohnmobile aufgebrochen

+
Fuldatal: 18 Wohnmobile aufgebrochen

Fuldatal. Unbekannte Täter haben am Montagmorgen gegen 0.30 Uhr in Fuldatal-Ihringshausen 18 Wohnmobile einer Firma, die diese vertreibt, aufgebrochen. Die Diebe hatten es auf die Einspritzanlagen in den Wohnmobilen abgesehen.

Das Gelände der Firma in der Dörnbergstraße ist videoüberwacht. Laut Polizei lässt sich anhand der Aufnahmen erkennen, dass zwei Personen im hinteren Bereich des Firmengeländes an der Bundesstraße 3 den Maschendrahtzaun durchtrennt hatten und so auf das Gelände gelangten.

Aktualisiert um 17.14 Uhr

Täter schlugen Scheiben ein Nach Angaben der vor Orteingesetzten Beamten schlugen die beiden Täter die Seitenscheiben der insgesamt 18 Wohnmobile ein und entriegelten von innen die Motorhauben. Aus den Motorräumen bauten sie dann die Einspritzanlagen aus. Diese brachten sie durch den Zaun vom Gelände und transportierten sie vermutlich mit einem Fahrzeug weg. Den Wert der gestohlenen Einspritzanlagen schätzen die Firmeninhaber auf rund 40.000 Euro.

Entdeckt wurde die Tat am Montagmorgen bei Arbeitsbeginn von einem Angestellten des Wohnmobilhandels, der daraufhin die Inhaber informierte. Diese schalteten das Polizeirevier in Vellmar ein. Die Beamten suchen nach Zeugen, die im Bereich des Firmengeländes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben und Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Einspritzanlagen geben können. (tzi)

Hinweise an die Polizei unter der Tel. 0561/9101020. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.