Funkamateure haben Verein gegründet

Baunatal/Kassel. Funkamateure in Nordhessen haben einen Verein gegründet. Er hat seinen Sitz in Baunatal. Zum Vorstand des Vereins gehören Ralf Sinning (Vorsitzender), Tim Ohlwein (Stellvertreter) und Harald Schöneweiß (Kassenwart). Mitglied kann jeder werden, auch ohne Amateurfunklizenz.

Ralf Sinning

Funkamateure stellen Funkverbindungen auf Kurzwelle und Ultrakurzwelle her. Sprechfunk, Morsen und digitale Betriebsarten sind mit Lizenz weltweit erlaubt. Funkamateure dürfen Funkgeräte selbst bauen und bilden aus. Geplant sind laut einer Pressemitteilung des neuen Vereins, der sich einfach Funkamateure nennt, Exkursionen zu technischen Einrichtungen, Ausbildung und Funkwettbewerbe.

Das nächste Treffen ist für 27. März, 19.30 Uhr, im Brauhaus Knallhütte bei Baunatal-Rengershausen vorgesehen, Gäste sind willkommen. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.