Niestetaler Narren weihten Prinzenstraße ein

Mit Funken, Böllern, Küsschen und Orden

Neuer Straßenname: Prinz Mark I. enthüllte das Schild, während Prinzessin Stella I. (links) zuschaute. Foto: Dilling

Niestetal. Hugo-Preuß- -Straße war gstern, Prinzenstraße ist heute: Mit Feuerwerk, Böllern und vielen Küsschen tauften die Niestetaler Narren am Wochenende die Straße, in der ihre neuen Hoheiten wohnen, in Prinzenstraße um.

Das Prinzenpaar, Stella I. Liedtke-Rüppel, und ihr Mann Mark I. Strippel, bestanden dabei ihren ersten Härtetest der närrischen Saison. Bei Wind und Regen verteilten sie Prinzenorden an die Freunde des NCC, während Würstchen auf dem Grill brutzelten.

Vor zwei Jahren erst hat sich Mark Strippel vom damaligen Prinzen Frank I. für den Karneval begeistern lassen. Seine Frau stieg ein Jahr später ins Narrenboot ein. Was sie beruflich machen, haben sie auf den neuen Prinzenorden symbolisch verewigen lassen: Mark ist gelernter Fleischer und verdient als Lkw-Fahrer sein Geld. Ehefrau Stella arbeitet in einer Spedition und gibt nebenbei Ratschläge für die richtige Partyatmosphäre.

Auch das Kinderprinzenpaar machte bei der Straßentaufe eine gute Figur. Kinderprinz Lukas Pyszko (10) ist karnevalistisch vorbelastet, Büttenstar Franz Pyszko ist sein Adoptivvater. Zusammen mit seiner Prinzessin Sophie Fröhlich (10) tanzt Lukas seit Jahren in der Jugendgarde. Tanzen sei seine große Leidenschaft, sagt der junge Prinz. Für den Karnevalstanz benötige man noch mehr Ausdauer als beim Standard- oder lateinamerikanischen Tanz, den er im Lohfeldener Sportverein trainiere, sagt Lukas.

Das Können der beiden auf der Bühne ist bei der Prunk- und Galasitzung des NCC am Samstag, 4. Februar, ab 20 Uhr in der Niestetaler Mehrzweckhalle gefragt. Dort erwartet die Gäste ein rasantes und humorvolles Unterhaltungsprogramm mit Tänzen der NCC-Garden, dem Kazi-Funkencorps Rut-Wiess Lohmar, der beliebten Schlagersängerin Gaby Baginsky und natürlich Büttenredner Frank Pyszko. Bei der Tombola gewinnt diesmal jedes Los. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.