Gruppe Miteinander feierte ihr Erntedankfest im Weimarer Gemeindesaal

Gabentisch war gut gefüllt

Danke gesagt: Swetlana Fehr (von links), Siegfried Karpinski, Pfarrer Thomas Dilger, Barbara Gross, Lars Eisenbeiß und Klaus Straßnizki decken den Gabentisch. Foto: Kisling

AHNATAL. Die Gruppe Miteinander, die sich für die Integration von Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft einsetzt, hat erstmals seit vielen Jahren ihr Erntedankfest wieder in Weimar gefeiert. Die Evangelische Kirchengemeinde Weimar, die es sich zur Tradition gemacht hat, den Ahnataler Verein zum Erntedankfest einzuladen, entschied sich aufgrund der baulichen Maßnahmen am Heckershäuser Gemeindezentrum dafür, dieses Mal in den eigenen Gemeindesaal auszuweichen. 60 Besucher füllten den Raum und nahmen an einem Dankgottesdienst von Pfarrer Thomas Dilger teil.

Dieser legte Wert auf die Einbeziehung der Mitglieder in seiner Ansprache und stellte alltägliche Fragen, die er selbst mit einem theologischen Hintergrund beantwortete.

Alle Mitglieder hatten Gaben mitgebracht und so füllte sich der Gabentisch mit Gemüse, Obst und Blumen. In ehrenamtlicher Arbeit hatten die Förderer des Vereins im Vorfeld den Gemeindesaal herbstlich geschmückt und elf Kuchen für die Gruppe gespendet. „Den Helfern gebührt ein besonderer Dank, ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich“, lobte Dilger.

Bei den Mitgliedern und Besuchern fand das Fest ausschließlich positive Resonanz. „Wie jedes Jahr ist die Organisation sehr gut“, lobte Karl Wilhelm und Siegfried Karpinski ergänzte: „Die Treffen sind immer eine schöne und besondere Angelegenheit.“ Die Vorsitzende der Gruppe Miteinander, Monika Ude, bedankte sich bei Pfarrer Dilger für die Einladung zu dem Fest.

Ein besonderer Dank in Form von anhaltendem Applaus der Mitglieder erhielt die blinde und gelähmte Sabine Ackermann, die das Treffen der Gruppe mit Liedern am Klavier musikalisch begleitete. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.